Trotz Aufbäumens: Niederlage der Bärinnen in vier Sätzen

In Wattwil hat es für die Damen-1-Equipe der Appenzeller Bären nichts zu holen gegeben.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Vor der Partie zwischen Volley Toggenburg 3 und dem 1. Damenteam der Appenzeller Bären trugen in Wattwil die NLA-Frauen der Toggenburgerinnen ein Meisterschaftsspiel aus. Die Halle brodelte. Im Anschluss betrat dann die 2.-Liga-Equipe aus Appenzell das Spielfeld und sah sich einem jungen Team gegenüber, das mit vielversprechenden Talenten gespickt war. Leider hinkten die Bärinnen während des Spiels ständig hinterher, da das Heimteam geschickte Anspiele präsentierte, welche die Spielerinnen vor grosse Herausforderungen stellten. Immer wenn die Gäste aus Appenzell in Ballbesitz waren, schlichen sich unnötige Fehler ein. Doch im dritten Satz konnten sich die Bärinnen dann tatsächlich behaupten und den Satz für sich entscheiden. Leider war die Energie danach verpufft, weshalb bald den Spielerinnen aus Toggenburg zum verdienten Sieg gratuliert wurde. Nach dem Match war es an der Zeit, den Kopf zu lüften und neue Energie zu tanken.

Volley Toggenburg – Appenzeller Bären 3:1 (25:20, 26:24, 21:25, 25:20). – Für Appenzell im Einsatz: R. Streule, R. Hörler, F. Fischli, K. Limacher, A. Manser, S. Kuster, J. Stern, V. Signer, S. Stäger; betreut durch I. Kuster (Coach)

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar