Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Torreiches Spiel auf der Göbsimühle

Nach dem Sieg im vergangenen Spiel und dem damit gesicherten Ligaerhalt, galt es an diesem Sonntag für die Frauen des FC Bühler gegen den FC Windisch Tabellenkosmetik zu betreiben. Das Trainertrio rund um Sakarya betonte vor dem Spiel immer wieder, dass man die Gegnerinnen, welche noch um den Ligaerhalt kämpfen, ja nicht unterschätzen sollte. Bühler gewann schliesslich mit 6:0.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

In den ersten Minuten der Partie agierten die Bühlerinnen nervös und so waren es die Frauen aus Windisch, die sich die erste Chance erarbeiteten. Dieser erste Warnschuss weckte das Heimteam auf. Nach neun Minuten konnte auf der Göbsimühle ein erstes Mal gejubelt werden. Andrea Inauen sah die freilaufende Tonia Graf und lancierte diese gekonnt. Deren Schuss wurde durch eine Gegenspielerin abgelenkt und fand den Weg zu Karin Inauen. Die zögerte nicht lange und beförderte den Ball zum 1:0 ins Netz. Es begann die Show von Karin Inauen. Innert wenigen Minuten konnte sie weitere Male auf das Tor schiessen wobei ihr ein weiterer Treffer verwehrt blieb. Die Bühlerinnen kontrollierten nun das Spielgeschehen und konnten sich mit schönen Passkombinationen immer wieder in Szene setzten. Nach einer Flanke durch Alexandra Bötschi auf Désirée Drittenbass konnte diese nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Der aus aussichtsreicher Position getretene Freistoss fand nicht den Weg ins Tor. Die Mittelländerinnen drückten und kamen zu weiteren Chancen und Eckbällen. Beim dritten Anlauf folgte das verdiente 2:0. Aline Riesen zirkelte den Ball genau auf Seline Fiechter die mit einem platzierten Kopfball der Torhüterin keine Chance liess. Mit dem 2:0-Vorsprung ging es in die Pause. Dort betonten die Trainer man solle nicht nachlassen und weiter mit voller Aufmerksamkeit spielen da eine 2:0-Führung noch keine Garantie für den Sieg ist. Da die Bühlerinnen ein solches Szenario in dieser Rückrunde erlebt hatten, kamen sie konzentriert auf das Spielfeld zurück.
Es dauerte 15 Minuten und einige Wechsel auf Bühlers Seite, bis wieder Schwung in das Spiel kam. Nach einem schönen Abstoss durch Torhüterin Tanja Schöpfer konnte sich Sarah Wyss, die gerade eingewechselt worden war, durchsetzen. Sie lancierte Seline Fiechter die nicht lange zögerte und das 3:0 in der 66 Minute erzielte.  Die Gegnerinnen versuchten immer wieder mit hohen Bällen die Bühlerer Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Richtig Gefahr konnte vor dem Tor jedoch nicht entstehen.  Es folgten weitere Grosschancen für die Bühlerinnen. Erneut war es Wyss, welche Selina Ramelli in der 74 Minute lancierte. Ramelli nutze ihre Schnelligkeit aus und liess die gegnerische Hintermannschaft stehen. Mit einem satten Schuss ins weite Eck erzielte sie das 4:0. Nur vier Minuten später war es wieder Seline Fiechter die ihren dritten persönlichen Treffer in diesem Spiel und das 5:0 für ihre Mannschaft feiern konnte. Den Schlusstreffer erzielte in der 83 Minute Selina Ramelli.

Weitere Artikel