Torfestival beim Heimspiel auf der Göbsimühle

Der FC Bühler zeigte sich in den letzten Wochen in hervorragender Form. Offensiv stark, defensiv stabil und effizient im Abschluss: Das waren die Zeichen einer fortschreitenden Entwicklung. Teilweise durfte in den letzten Spielen sogar Tiki-Taka-Fussball vom Feinsten bestaunt werden. An diesem Sonntag feierten die Frauen des FC Bühler gegen den FC Triesen ein Heimsieg.

  • Die Frauen des FC Bühler dominierten das Heimspiel gegen den FC Triesen und siegten mit 6:1. (Bild: zVg)

    Die Frauen des FC Bühler dominierten das Heimspiel gegen den FC Triesen und siegten mit 6:1. (Bild: zVg)

Auch in dieser Woche konnten die Bühlerinnen von Beginn an das Zepter in die Hand nehmen. Mit viel Ballbesitz und Geduld kam die Heimmannschaft zu guten Abschlüssen. Nach einem langen Ball von Claudia Ribeiro Ferreira, welchen Ronja Mock toll per Kopf weiterleiten konnte, kam Stürmerin Chiara Quarella mit einer Drehung an der gegnerischen Verteidigerin vorbei. Sie legte den Ball rüber zu Barbara Dorsa, welche dann eiskalt zum 1:0 einschieben konnte. 20 Minuten nach der Führung lief Quarella allein auf die gegnerische Torhüterin zu und verwandelte zum 2:0. Den Assist gab bei diesem Treffer Torfrau Joëlle Büchler. Mit einem weiten Abschlag lancierte sie das Tor, indem sie alle Linien überspielte. Der FC Bühler dominierte das Spiel. Jedoch fehlte es im Vergleich zu den letzten Spielen ein bisschen an Intensität und Laufbereitschaft aller Beteiligten. Doch in den entscheidenden Szenen funktionierten alle Mechanismen des FC Bühler einwandfrei.

Triesen konnte noch verkürzen

Kurz nach der Pause konnte Sina Eichrodt den Ball erobern und leitete ihn weiter auf Leandra Heeb. In perfekter Stürmerinnenmanier liess sie die gegnerische Torfrau aus und schob den Ball ins Netz. Somit stand es 3:0 für die dominierende Heimmannschaft. In der 63. Minute konnte Triesen zwar mit einem gewaltigen Freistoss verkürzen, die Gäste hinterliessen jedoch einen geschlagenen Eindruck. Ein Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten auf 5:1 setzte der Partie den vermeidlichen Schlusspunkt. Quarella erzielte in der Schlussphase noch ihren dritten Treffer in dieser Partie und erhöhte damit auf 6:1.

Weitere Artikel

  • H9 Verkehrssicherheit Fuesse

Schreibe einen Kommentar