Timea Rankl erfüllt EM-Limite

Am GESA Cup in Balgach konnte die Teufner an frühere Erfolge anschliessen. Die Teams der Aktiven gewannen sowohl bei den Frauen als auch bei den Herren die Mannschaftswertung. Höhepunkt in Kreuzlingen bildete die erfüllte EM-Limite von Timea Rankl.

  • Timea Rankl (Bilder: zVg.)

    Timea Rankl (Bilder: zVg.)

  • Siegerinnen Frauen am GESA Cup.

    Siegerinnen Frauen am GESA Cup.

Teufner Leichtathleten gelingt es immer wieder in Teamwettkämpfen über sich hinaus zu wachsen. Am GESA Cup, dieses Jahr in  Balgach ausgetragen, gelang es den Teufner Athleten die gesamte Konkurrenz sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern hinter sich zu lassen.

Das Frauenteam dominierte die Konkurrenz klar mit 700 Punkten Vorsprung und gewann vor Balgach und Oberriet. Die Teufnerinnen waren über 100 Meter, im Weitsprung, Hochsprung und im Kugelstossen dominant, einzig über 600 Meter mussten sie den Frauen aus Balgach den Vortritt lassen. Das Herrenteam liess den KTV Altstätten und den LC Brühl auf den Plätzen zwei und drei hinter sich. In den Disziplinenwertungen siegten die Herren über 100 Meter, im Hochsprung, im Kugelstossen sowie über 1000 Meter. 

16 Podestplätze für Teufen

Der TV Teufen war mit 16 Podestplätzen auch in den Einzelranglisten der erfolgreichste Verein. Bei den Frauen stieg die Mehrkämpferin Antonia Gmünder gleich viermal aufs Podest. Sie gewann über 100 Meter und im Weitsprung und belegte Platz zwei im Hochsprung und im abschliessenden 600-Meter-Lauf. Wertvolle Punktesammlerin war die die routinierte Nicole Höhener. Im Weitsprung landete sie auf dem zweiten Platz und im Hochsprung erzielte sie die viertbeste Höhe. Silber gewann auch Jenice Koller im Kugelstossen. Den Triumph vervollständigten Eliane Troxler mit Rang drei über 100 Meter und Flavia Rüegg ebenfalls mit Bronze im Weitsprung.

Acht Podestplätze gingen auf das Konto der Männer. Dreimal gewannen die Teufner Goldmedaillen. Nils Grob über 100 Meter, Andrin Huber im Kugelstossen und Cédric Deillon über 1000 Meter. Seine Mehrkampfqualitäten unterstrich Andrin Huber mit zusätzlichen zweiten Plätzen über die Hürden und im Hochsprung. Cédric Deillon lief über 100 Meter auf Platz zwei, und Bronze gewann er zusätzlich im Speerwurf. Wertvolle Punkte lieferte auch Ausdauertalent Nino Camiu mit Platz drei über 1000 Meter. Weitere wertvoller Punktesammler war Manuel Weibel mit Platzierungen knapp hinter dem Podest.

EM-Limite für Tiemea Rankl in Kreuzlingen

Nach Nils Grob hat auch Timea Rankl Fahrt Richtung Europameisterschaften aufgenommen. In Kreuzlingen vermochte sich die Athletin aus Speicher enorm zu steigern. Mit 12.07 Sekunden über 100 Meter unterbot die U18-Athletin die EM-Limite deutlich. Über 200 Meter erzielte Timea Rankl ein weiteres Topresultat. Mit 25.27 Sekunden verpasste sie die die EM-Limite nur um 7 Hundertstel. Schnell unterwegs war auch Mara Schwitter. Sie lief mit 25.31 Sekunden über 200 Meter auf Platz zwei in der Kategorie U18 und verpasste die EM-Limite um 11 Hundertstelssekunden. Fabienne Schwitter erzielte ihr bestes Resultat in Kreuzlingen mit 12.75 Sekunden über 100 Meter. 

Gleichzeitig fanden In Kreuzlingen die Meisterschaften der Senioren statt. Hans Koller gewann in einem spannenden Wettkampf im Diskuswurf mit knappem Vorsprung die Goldmedaille.

5
1

Weitere Artikel

  • Modell der geplanten neuen Sporthalle Gerbe. (Bild: Archiv appenzell24.ch)

Schreibe einen Kommentar