Teufner Nachwuchs glänzt mit fünf Medaillen

An den Ostschweizerischen Mehrkampfmeisterschaften in der Leichtathletik in Tübach schloss der Teufner Nachwuchs mit fünf Podestplätzen nahtlos an die Erfolge der älteren Kategorien an.

  • Mit ihrer Leistung in Tübach liegt Rina Zuberbühler nun in der nationalen Bestenliste in Führung.  (Bilder: zVg)

    Mit ihrer Leistung in Tübach liegt Rina Zuberbühler nun in der nationalen Bestenliste in Führung. (Bilder: zVg)

  • Nola Zuberbühler gewann den Wettkampf der U14-Athletinnen.

    Nola Zuberbühler gewann den Wettkampf der U14-Athletinnen.

  • Der Gaiser Nino Camiu gewann Bronze.

    Der Gaiser Nino Camiu gewann Bronze.

Allen überlegen war der weibliche Nachwuchs des TV Teufen in der Kategorie U16 mit einem Dreifachsieg. Gewonnen wurde der Wettkampf von Mara Schwitter. Über 80m verbesserte sie ihre Bestzeit erneut; mit 10.06 sec stösst sie national auf Rang zwei vor. Mit weiteren guten Resultaten holte sie Gold in Tübach. Die Silbermedaille gewann Ambra Corciulo dank enormer Steigerung; sie erreichte im Sprint, im Weitsprung und im Kugelstossen neue persönliche Bestleistungen. Bronze ging an Rina Zuberbühler dank starkem Weitsprung mit 5.32m, mit dieser Weite übernimmt sie in der nationalen Bestenliste die Führung.

Gold für Nola Zuberbühler

In der Kategorie U14 überzeugte Nola Zuberbühler mit einem Mehrkampfsieg. Die sprungstarke Athletin erreichte mit 1.50m im Hochsprung und 4.91m im Weitsprung neue Bestleistungen. National stösst Zuberbühler auf die ausgezeichneten Plätze drei im Hochsprung und fünf im Weitsprung vor.

Bronze für Nino Camiu

Die fünfte «Teufner» Medaille ging an Nino Camiu in Kategorie U16. Der laufstarke Athlet aus Gais stiess mit neuer Bestzeit über 1000m in 2.50.91 min auf den 3. Schlussrang vor, die Basis dazu legte er schon in den technischen Disziplinen mit neuen Bestmarken im Hoch-und Weitsprung.

Tolle Leistungen der Knaben

Eine weitere gute Platzierung bei den Knaben in der vorderen Ranglistenhälfte erreichte Gabriel Baumeler aus Appenzell mit Rang 5 mit neuen Bestleistungen im Weitsprung und Sprint und starkem Ballwurf mit 37.25m. In derselben Kategorie U12 glänzte Leopold Korselt mit vier neuen persönlichen Bestleistungen im Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 1000m, dies reichte für den guten 7. Platz. Je elfte Plätze belegten Lino Grunder in der Kategorie U14 und Nino Willi in der Kategorie U12.

Stärke Teufner Mädchen

Bei den Mädchen überzeugten Alina Baumann mit Platz 6 in der Kategorie U12 mit Bestleistungen im Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Lou Grunder, Johanna Christen und Mayala Rohner belegten die Plätze 10, 13 und 17. In der Kategorie U14 machte weiter Luana Corciulo mit Platz 15 auf sich aufmerksam.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar