Tatjana Meklaus dritter Sieg – und Hochzeitspläne

Schon wieder lässt Tatjana Meklau alle Konkurrentinnen hinter sich. Ihr Verlobter Simon Ehammer plaudert indes aus dem Nähkästchen.

  • Das Bild zeigt Tatjana Meklau (Mitte), wie sie bei einem früheren Rennen auf dem Podest steht. (Archivbild: zVg)

    Das Bild zeigt Tatjana Meklau (Mitte), wie sie bei einem früheren Rennen auf dem Podest steht. (Archivbild: zVg)

Die Skicrosserin Tatjana Meklau setzt ihre Siegesserie im italienischen Skiort San Pellegrino fort. Die in Gais wohnhafte Athletin von Appenzellerland Sport hat nun die letzten drei Europacup-Rennen nacheinander für sich entschieden. Sie meisterte die anspruchsvollen Sprünge und Wellen und die technisch schwierigen Kurven dank ihrer präzisen Technik und ihrer Durchsetzungskraft am schnellsten.
Nach der dritten Triumphfahrt en suite stattete Tatjana Meklau am Sonntagabend dem SRF-Sportpanorama einen Besuch ab – allerdings nicht als Gesprächsgast. Diese Rolle kam dem frischgebackenen Ausserrhoder Hallenweltmeister Simon Ehammer zu, der mit der Skicrosserin verlobt ist. Im Studio verriet der Leichtathlet und Siebenkampf-Weltmeister auch gleich, dass die Hochzeit noch in diesem Jahr, sprich am Ende seiner Saison stattfinden soll. Im Gaiser Haushalt von Simon Ehammer und Tatjana Meklau gibt es zurzeit also jede Menge Grund zu feiern.

10

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar