Tatjana Meklau doppelt im Europacup nach

Der italienische Skiort San Pellegrino scheint der in Gais wohnhaften Skicross-Sportlerin Tatjana Meklau zu liegen. Im dritten Wettkampf hintereinander hat die 24-Jährige dort zum dritten Mal das Podest erreicht.

  • Tatjana Meklau, hier in der Mitte, hat sich erneut einen Sieg im Skicross-Europacup gesichert. (Bild: Archiv app24 / zVg)

    Tatjana Meklau, hier in der Mitte, hat sich erneut einen Sieg im Skicross-Europacup gesichert. (Bild: Archiv app24 / zVg)

Im Gaiser Haushalt von Simon Ehammer und Tatjana Meklau gibt es in letzter Zeit allen Grund zur Freude. Während sich der Leichtathlet und Mehrkämpfer am letzten Wochenende in Glasgow zum Hallenweltmeister gekürt hat, fuhr seine österreichische Verlobte in den Skicross-Wettkämpfen in San Pellegrino gleich drei Europacup-Podestplätze in Serie heraus. Mitte Februar hatte Tatjana Meklau einmal den dritten Rang erreicht und einmal gewonnen. Nun legte sie am vergangenen Donnerstag nach: Sie schaffte die Bestätigung und holte sich den nächsten Europacup-Sieg. Ihr Verlobter Simon Ehammer war denn auch erster Gratulant unter dem entsprechenden Instagram-Beitrag Meklaus.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar