Stimmungsvoller 29. Waldstattlauf

Der Waldstattlauf scheint ein Abo für das warme und sonnige Wetter gelöst zu haben. So herrschten auch in diesem Jahr wieder warme und sonnige Bedingungen die das ihre zu einem stimmungsvollen Anlass beitrugen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der Lauf geniesst bei den Teilnehmern einen sehr guten Ruf und trotzt dem Trend der aussterbenden Läufe dieser Grösse. Mit einer Teilnehmerzahl von 546 angemeldeten Teilnehmern, ist die Tendenz steigend. Der Anlass hat viele treue Läufer, bei denen der Lauf fest ins Jahresprogramm eingebaut ist.
Der Goldvrenelisprint bietet den Spitzenläufern auch die Gelegenheit, nach der ersten anspruchsvollen 2.5-Kilometer-Schlaufe, sich ein Goldvreneli zu ersprinten. In diesem Jahr gingen die beiden Goldvreneli an Simon Schönenberger und Jutta Brod. Die ersten Drei im Goldvrenelisprint, machten schlussendlich auch den Sieg unter sich aus. Den Sieg nach 4 Runden konnte schliesslich Carsten Brod für sich buchen. Bei den Frauen holte sich seine Ehefrau, Jutta Brod den Tagessieg.
Das wichtigste am Waldstattlauf sind aber vor allem die Kinderkategorien. So nahmen 315 Kinder die Kilometerstrecke unter die Füsse und am Familiensprint über dieselbe Distanz standen 33 Familien am Start. Am Schluss waren die meisten zufrieden und das OK kann ein positives Schlussfazit über einen sehr stimmungsvollen Lauf ziehen.

Weitere Artikel