Stefan Wirth erneut Clubmeister des Golf Club Appenzell

Zusammen mit Titelverteidiger Stefan Wirth kämpften am vergangenen Wochenende 45 Herren des Golfclub Appenzell um den Sieg bei der Clubmeisterschaft.

  • Stefan Wirth und Laura Brändli gewannen die Clubmeisterschaft. (Bild: zVg)

    Stefan Wirth und Laura Brändli gewannen die Clubmeisterschaft. (Bild: zVg)

Stefan Wirth ist aktuell nicht nur Clubmeister, sondern hat mit 1,6 das beste Handicap des Clubs bei den Herren und hält mit 65 Schlägen den Platzrekord (-6). Laura Brändli indessen löste die Clubmeisterin von 2021 Vanessa Auf der Maur bei den Damen ab und gewann mit 234 Schlägen.

Noch am vergangenen Freitag sah es nach heftigem Unwetter mit überfluteten Fairways und wassergefüllten Bunker nicht danach aus, dass die Clubmeisterschaft durchgeführt werden konnte. Doch die Greenkeeper gaben ihr Bestes und so konnte am Samstagmorgen, 20. August, das Turnier pünktlich starten. Insgesamt wurden drei Runden über je 18 Loch gespielt. Am Samstag spielten insgesamt 60 Spielerinnen und Spieler zwei Runden, danach gab es einen Cut. Das heisst, nur die besten Golfer kamen in die dritte Runde und spielten am Sonntag im Finale um den Sieg. Und es war spannend. Bei den Herren lag Stefan Wirth bis zum Loch 15 einen Schlag hinter David Käser (Handicap 6,3), der in Hochform war. Doch Käser verschob seinen Put, sodass sich die Schlagzahl beider Spieler egalisierte. Auf Loch 17 spielte Wirth ein Birdie und übernahm die Führung. Einen gekonnten letzten Abschlag von Wirth auf der 18 konnte Käser kaum mehr aufholen, dafür lag sein Abschlag zu weit weg von der Fahne. Wirth sicherte sich mit insgesamt 225 Schlägen über alle Runden erneut den Titel zum Clubmeister, er spielte über die drei Tage 74-79-72. David Käser lag nur zwei Schläge hinter Wirth und spielte (74-79-74).

Bei den Damen war der Druck auf Vanessa Auf der Maur hoch und wahrscheinlich auch ihre eigenen Erwartungen. Mit einem Handicap von 0,3 ist sie aktuell die beste Spielerin des GC Appenzell. Bei ihr ging es um die Titelverteidigung zur Clubmeisterin. Doch Laura Brändli war in Bestform und lieferte in den drei Tagen Topresultate mit Schlägen von 75-79-80. Sie liess ihre Gegnerinnen hinter sich und trug den Sieg wohlverdient nach Hause.

Rangliste unter www.golfplatz.ch/turnierinfo

3
4

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar