Start in die neue JO-Saison – warten auf den Schnee

Wenn Kinderscharen samstagmorgens freudestrahlend in Gruppen durch den Vita Parcours in Steinegg rennen und dabei Übungen und Spiele absolvieren, ist beim Skiclub Appenzell die JO-Zeit wieder losgegangen.

  • Der Nachwuchs des Skiclubs Appenzell freut sich auf die neue Skisaison. (Bilder: zVg)

    Der Nachwuchs des Skiclubs Appenzell freut sich auf die neue Skisaison. (Bilder: zVg)

Joggen, balancieren, fangen, verstecken, suchen, Kräfte messen und viel Spass haben. Unter der Hauptleitung von Damian Speck starteten mehr als 40 Kinder in die neue Saison des Skiclubs Appenzell. Vorerst bleiben die jungen Sportlerinnen und Sportler noch im Trockenen, aber nicht ohne dabei sehnsüchtig einen Blick Richtung erste verschneite Gipfel zu werfen. Denn sobald es auf den heimischen Pisten losgeht, wollen Kids und ihre Leiter bereit sein fürs Skitraining. Bis dahin wird jede Woche ein abwechslungsreiches Programm draussen oder auch einmal Indoor organisiert, bei dem sich die Kinder jeweils auf fröhliche Stunden mit Gleichgesinnten freuen. Für die gemeinsame Pause bereitet Caroline Sonderer jeweils den feinen JO-Tee vor und die Gruppen vermischen sich zu verschiedenen Spielen. Das gesamte Leiterteam freut sich auf die bevorstehende Saison und bedankt sich für die Unterstützung der Eltern und Begleitpersonen. Bei allen Beteiligten steigt die Vorfreude auf zahlreiche gesellige und sportlich aktive Stunden während der Gartenhüsli-Zeit.

6
1

Weitere Artikel

  • Die beiden Dipl. Fachfrauen Bau und Umwelt GFS: Miriam Handschin und Nicole Knaus Urnäsch Hundwil (v.l.) Bild: zVg)
  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach

Schreibe einen Kommentar