Spektakuläre Grasski-SM am Bömmeli

Am Wochenende wurden am Bömmeli die letzten noch ausstehenden Titel einer langen, für die Schweiz international erfolgreichen Grasski-Saison vergeben.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Samstagnachmittag wurde in einem Show-Wettkampf erstmals um die Plätze gefightet. Allerdings ging es für einmal nicht um Zeiten. Das Ziel war einzig und allein, den direkten Konkurrenten im Parallelslalom zu eliminieren. Bei der Mädchen- sowie der Knabenkategorie wurden spannende Duelle ausgetragen und am Ende konnten sich Andrea Kaufmann vom GSC Linth und Manser Alexander von der TGA als Sieger feiern lassen. Bei der Herrenkategorie setzte sich im Finale Domenic Senn gegen Mirko Hüppi, welcher nach dem Qualifikationslauf noch die Bestzeit inne hatte, durch.

Am Sonntag wurde dann um die Medaillen gekämpft. Im ersten Wettkampf, dem Super-G, galt es für die jüngeren Fahrer den ganzen Mut zusammenzunehmen und mit möglichst viel Speed die Ziellinie zu überqueren. Rouven Inauen von der Trainingsgemeinschaft Appenzell (TGA) gewann dieses Rennen vor seinen TGA-Kollegen Alexander Manser sowie Urs und Julian Rempfler. Bei den Herren sichetten sich die SC Bömmeli-Fahrer Marco Manser und Domenic Senn Gold und Silber.

Seinen Riesenslalom-Titel erfolgreich verteidigen konnte Stefan Portmann vor Domenic Senn. Dank einer Steigerung im zweiten Lauf konnte sich Rouven Inauen bei den Junioren vor Alexander Manser den Titel sichern. Und auch die etwas jüngeren Urs Rempfler und Julian Rempfler zeigten für ihr Alter technisch hervorragende Läufe.

Mit dem Slalom stand zuletzt die für die Jugend schwierigste Disziplin auf dem Programm. Am Ende konnte sich Rouven Inauen über Gold freuen vor Urs Rempfler und Julian Rempfler, alle von der TGA. Domenic Senn holte sich bei den Herren Silber.

Nun galt es noch aus Super-G und dem besseren der beiden Slalomläufe die Kombinationswertung zu errechnen. Bei der Jugend ging der Titel an Rouven Inauen, vor Urs und Julian Rempfler. Bei den Herren konnten sich Domenic Senn Gold, Marco Manser Silber und Marco Manser Bronze umhängen lassen.

Weitere Artikel