Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Souveräner Sieg zum Saisonauftakt

Das Startspiel zur Saison 13/14 bestritt der FC Teufen auswärts gegen den FC Goldach.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Aufgrund von zahlreichen verletzungsbedingten Ausfällen sah sich Trainer Eugster gezwungen, die Aufstellung bereits vor der ersten Meisterschaftspartie auf mehreren Positionen zu verändern. Zusätzlich war das Fanionteam auch auf die Unterstützung von Akteuren der zweiten Mannschaft angewiesen. Zur kritischen Personalsituation gesellte sich ebenfalls eine Ungewissheit bezüglich der Stärke des Gegners. In der vergangenen Spielzeit hatte Goldach, damals noch in einer anderen Gruppe der 4. Liga engagiert, nur knapp den Aufstieg in die 3. Liga verpasst. Schon nach wenigen Spielminuten wurde jedoch klar, dass die Teufner Sorgen völlig unbegründet waren. Die Appenzeller dominierten das Spiel von Beginn an und kamen zu ausgezeichneten Chancen. Fünf Minuten waren gespielt, als Hofstetter freistehend per Kopf an Goldachs Schlussmann scheiterte. Letzterer fing eine Viertelstunde später einen harmlosen Flankenball von Hofstetter ab, liess diesen aber wieder fallen und der reaktionsschnelle Panella konnte zum 0:1 abstauben. Kaum war das Leder wieder freigegeben, zappelte es erneut im Netz der Heimmannschaft. Vorausgegangen war ein wunderschön vorgetragener Angriff über die linke Seite. Rohner hatte eine Hereingabe Hofstetters mustergültig zurückgelegt und Kriemler mit vollem Risiko volley abgeschlossen. Die Gäste waren auch in der Folge drückend überlegen und zelebrierten ansehnlichen Offensivfussball. Ein weiterer Treffer blieb ihnen bis zur Pause jedoch verwehrt. Schüsse von S. Knechtle und Panella prallten lediglich an den Pfosten. Kurz vor dem Seitenwechsel liess die Konzentration der Mittelländer nach und prompt kamen die St.Galler zum Anschlusstreffer. Plötzlich glaubten die Platzherren wieder an eine positive Wende. Teufen hatte Glück, dass in der aufkommenden Hektik nicht noch der Ausgleichstreffer fiel. Die Pause kam den Gästen also sehr gelegen und bei Wiederanpfiff war die Goldacher Euphorie wieder verflogen. Clavadetscher unterstrich mit seinem Pfostenschuss in der 46. Spielminute die Teufner Absichten, möglichst schnell eine Entscheidung herbeizuführen. Der angestrebte dritte Treffer fiel jedoch erst nach einer Stunde, war dann aber umso schöner. Hofstetter bewies bei der Annahme von Rohners Zuspiel stupende Technik, liess seinen Gegenspieler einfach aussteigen und schlenzte den Ball schliesslich unhaltbar in die weite Ecke. Dem Lattentreffer von Buff vier Minuten später folgte eine Viertelstunde vor Schluss das Tor zum 1:4 Endstand. Rohner lancierte dabei mit einem schönen Lupfer Clavadetscher, der den Ball grätschend im Tor der Gastgeber unterbrachte. Somit durfte der FC Teufen zum Saisonauftakt einen hochverdienten Auswärtssieg bejubeln, der ohne Weiteres auch bedeutend höher hätte ausfallen können.

Weitere Artikel