Slalom-Sieg in Obersaxen für Johanna Jenny

Letztes Wochenende nahmen junge Rennfahrerinnen und Rennfahrer des SC Bühler am Slalom in Obersaxen und am Riesenslalom auf der Madrisa teil.

  • Johanna Jenny (Mitte) war die Gewinnerin des ersten Rennens in Obersaxen. (Bild: zVg)

    Johanna Jenny (Mitte) war die Gewinnerin des ersten Rennens in Obersaxen. (Bild: zVg)

Silvan Walser, Laurenz Jenny und Johanna Jenny starteten am vergangenen Samstag zum Punkte-Slalom in Obersaxen. Beim dritten Anlauf für ein Punkte-Rennen in der aktuellen Saison klappte es für ganz nach oben – Johanna Jenny siegte in der Mädchen-U12-Kategorie, auf dem sehr schwierigen Hang mit vielen Übergängen und drei steilen Passagen, mit der neuntbesten Laufzeit aller Mädchen (U14 und U16). Somit konnte sie ihre bestechende Form bestätigen. Im zweiten Rennen wurde ihr ein Einfädler kurz nach dem Start zum Verhängnis und somit schlug sie sich selbst und schied aus der Rangierung aus. Laurenz Jenny konnte sich bei den Knaben U14 vom ersten zum zweiten Rennen klar steigern und zeigte vor allem im zweiten Rennen einen schnellen und guten Lauf, er wurde mit zwei achten Plätzen belohnt. Silvan Walser lief es durchzogen. Nach einem Fehler vor dem Flachstück im ersten Rennen klassierte er sich in beiden Rennen auf dem 22. Platz.

Mit einer grösseren Delegation startete der SC Bühler am Sonntag zum Riesenslalom Punkte-Rennen auf der Madrisa. Auch hier zeigte sich Johanna Jenny in der Mädchen-U12-Kategorie ganz vorne. Sie musste sich nur der Liechtensteinerin Malea Jäger zweimal geschlagen geben. Bei den Mädchen U14 fuhr Chiara Potocnik in beiden Rennen in die Top Ten. Beim zweiten Rennen verfehlte sie den dritten Platz haarscharf. Diego Romano fuhr im ersten Rennen auf den sensationellen zehnten Platz in der Knaben-U10-Kategorie. Gina Suhner, Livia Schneider, Silvan Walser, fuhren im Mittelfeld mit.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar