Sieg und Niederlage zum Saisonschluss

Die  Herrenmannschaft von Floorball Heiden bestritt am Sonntag ihre letzte Meisterschaftsrunde in Wängi.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Während sich Heiden gegen den UHC Herisau II mit 1:1 trennte, resultierte gegen die zweite Mannschaft von Waldkirch-St.Gallen eine knappe 4:5-Niederlage.
Der erste Gegner von Heiden war die zweite Mannschaft vom UHC Herisau. Die Heidler hielten mit dem besser klassierten Gegner gut mit und erarbeiteten sich einige Chancen. Dennoch waren es die Herisauer, welche dank einem Konter in Führung gingen. Doch Heiden konnte postwendend nach einer schönen Kombination ausgleichen zum Pausenstand von 1:1. Die zweite Halbzeit war dann geprägt von viel Kampf und Krampf. Es waren auf beiden Seiten nur noch wenige Torszenen zu sehen und es fielen auch keine Tore mehr. So trennten sich die beiden Mannschaften leistungsgerecht mit 1:1.
Im allerletzten Spiel der Saison trafen die Vorderländer dann auf WaSa 2. Die St. Galler zeigten den Heidlern gleich von Beginn weg, was Effizienz heisst. Aus fast jeder Chance resultierte anfangs ein Tor. Doch auch dank zwei Heidler Toren stand es zur Pause nur 3:2 für WaSa. Der Trend der ersten Halbzeit setzte sich auch im zweiten Durchgang fort. Heiden spielte, WaSanutzte ihre Chancen eiskalt aus. Heiden verlor diese Patrie am Schluss knapp mit 4:5. Dieses letzte Spiel war ein Spiegelbild der ganzen Saison. Die Heidler zeigten phasenweise deutlich auf, dass sie mit jedem Gegner mithalten können, jedoch auch, dass sie für einen absolute Spitzenmannschaft zu unkonstant auftreten.

Weitere Artikel