Seilzieherinnen aus Gonten erfolgreich in Sins

Die Appenzeller Seilzieherinnen und Seilzieher reisten am Freitagmorgen, 27. Mai, nach Sins im Aargau. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums seines Seilziehvereins veranstaltete Sins ein internationales Turnier.

  • Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für die bärenstarken Seilzieherinnen aus Gonten. (Bild: zVg)

    Es war ein sehr erfolgreiches Wochenende für die bärenstarken Seilzieherinnen aus Gonten. (Bild: zVg)

700 Athletinnen und Athleten sind aus ganz Europa und sogar aus den Vereinigten Staaten angereist, um sich an zwei Tagen in sechs Kategorien zu messen. Die Männer in der 680kg-Klasse, ohne Beteiligung des Seilziehclubs Gonten, und die Frauen der 540kg-Kategorie durften das internationale Turnier eröffnen. Die Gontnerinnen wurden durch zwei Frauen aus anderen Schweizer Clubs unterstützt. Sie verpassten das Halbfinale knapp und erkämpften sich den sechsten Schlussrang von elf gestarteten Teams.

Am Samstag ging es dann weiter mit der Kategorie Herren 580kg. Bruno Schürpf unterstützte tatkräftig den Seilziehclub Thurtal. Bei den Frauen 500kg ging es am Nachmittag los. Gonten startete mit der gleichen Mannschaft wie am Heimturnier. Das junge Team zeigte sich stark und konnte sich als Gruppenzweiter einen Platz im Halbfinale sichern. Dort traf man auf die bisher ungeschlagenen Schwedinnen aus Brunnsberg. Angriffsstark liessen die Gontnerinnen Brunnsberg keine Abwehrmöglichkeit und kämpften sich bis ins Finale gegen Sins. Mit sehr viel Willensstärke, in einem nervenaufreibenden Final, waren es letztlich die Sinserinnen, welche verdient den Sieg an ihrem Turnier erkämpften. Am Start waren 14 Frauenteams.

4
4

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar