Sechsmal Gold für Getu Rehetobel

An dem Jugendturnfest in Wohlen bei Bern waren die K1- bis K4-Turnerinnen und -turner der Geräteriege Rehetobel einmal mehr überlegen. Lynn Fürer und Lara Cottinelli holten sich 39.55 bzw. 39.50 Punkte von Maximal 40 möglichen Punkten. Auch Nina Bivetti und Elin Oberson knackten die 39er Marke.

  • Linda Rusch, Lynn Fürer und Alessia Stüdli (von links). (Bild: zVg)

    Linda Rusch, Lynn Fürer und Alessia Stüdli (von links). (Bild: zVg)

Im K1 holten sich die jungen Turnerinnen einen fünffachen Sieg. Gleichzeitig konnten sich Elin Oberson, Nina Bivetti, Anna Kovacevic und Nina Bivetti die Traumnote von 10.00 gutschreiben lassen. Am Ende besetzten Lara Cottinelli vor Nina Bivetti und Elin Oberson die Podestplätze. Knapp als Vierte verpasste Anna Kovacevic das Podest. Rang Fünf ging an Ronja Schneider, und mit Platz Sieben für Leana Fürer und Rang Acht für Vanessa Zeitz alle mit Auszeichnungen konnte das starke Ergebnis abgerundet werden.

Dreimal eine blanke Zehn

Auch die K2-Turnerinnen zeigten sich in Topform. Allen voran Lynn Fürer: sie holte sich am Boden, Reck und an den Schaukelringen jeweils eine blanke Zehn. Mit 39.55 Punkte holte sie sich überlegen den Sieg. In nichts nach standen ihr Linda Rusch, welche verdient Silber holte mit Noten zwischen 9.40 und 9.80. Bronze ging an Alessia Stüdli, sie konnte ihre Fortschritte bestätigen und durfte als Dritte auf das Podest steigen. Sofia Gross und Elina Brühlmann lieferten ebenfalls einen Topwettkampf und sicherten sich als Fünft- und Sechsplatzierte die Auszeichnungen.

Gold für Gemma Fehr

Gemma Fehr konnte im K3 einen weiteren Sieg feiern. Sie überzeugte einmal mehr mit ihrer Konstanz und erturnte sich Gold. Ann Rüthemann verpasste das Podest ganz knapp und wurde tolle Vierte. Weitere Auszeichnungen gab es für Kim Tschirky, Yara Stadler, Elina Stark und Jasmin Graf. Nicht ganz nach Wunsch lief es Ladina Bucher aufgrund einer Fussverletzung. Lily Petschlies und Rafa Egre zeigten einen guten, aber nicht fehlerfreien Wettkampf.

Silbermedaille für Leona Wannenmacher

Ein weiteres Mal auf das Podest konnte K4-Turnerin Leona Wannenmacher steigen. Sie durfte sich mit sehr ausgeglichenen Leistungen die Silbermedaille entgegennehmen. Auch Tamara Furrer und Leah Fehr überzeugten am Jugendturnfest und holten sich mit grossartigen Leistungen die Auszeichnungen.

Turner überzeugen weiter

Auch die Turner konnten am Turnfest überzeugen. Im K2 holte sich Tim Fürer mit fast vier Punkten Vorsprung einen überlegenen Sieg. Für seine Barrenübung konnte sich Tim tolle 9.55 Punkte gutschreiben lassen. Mikko Ackermann war im K3 wiederum eine Klasse für sich und gewann bereits zum dritten Mal in dieser Saison. Der quirlige Turner sicherte sich an den Schaukelringen 9.65 Punkte und am Barren gab es eine starke 9.55.

Im K4 lieferten sich Lauri Bischof und Filip Kovacevic ein Zweikampf. Dieses Mal hatte Lauri Bischof die Nase vorn und legte mit seiner Barrenübung, welche mit 9.70 bewertet wurde, den Grundstein für den Sieg. Auch Filip konnte auf ganzer Linie überzeugen und holte sich verdient die Silbermedaille. Der dritte im Bunde, Alessio Tobler, konnten mit den beiden anderen mithalten. Ganz stark seine Bodenübung, für die er 9.40 erhielt. Leider lief seine Ringübung nicht ganz nach Wunsch und er musste eine tiefe Note einstecken. In der Endabrechnung gab es für ihn Platz Vier.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar