Schützenfest für den UH Appenzell

Ganze 14 Tore konnten die Herren 1 des UHA an diesem Sonntag verbuchen. Im Duell gegen den bis dahin verlustpunktlosen Leader UHC Tuggen-Reichenburg gewannen die Appenzeller mit 4:2, ehe sie im zweiten Spiel die Liechtensteiner aus Schaan mit einem Stängeli nach Hause schickten.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Im ersten Spiel trafen die Appenzeller auf den ungeschlagenen Leader UHC Tuggen-Reichenburg. Der UHA startete nicht gut in die Partie und die Schwyzer konnten dank einer Doublette rasch und verdient in Führung gehen. Die Appenzeller liessen sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielten konzentriert nach vorne. Auffällig war vor allem die Anzahl Torschüsse aus der zweiten Reihe, auch wenn diese ihren Meister meistens in der Torumrandung oder im Torwart fanden. Kurz vor der Pause musste sich der Torwart schliesslich geschlagen geben, als ihn Raphael Jakob im dritten Anlauf bezwingen konnte. Nach der Pause machten die Appenzeller dort weiter, wo sie aufgehört hatten und Marco Mösli konnte nach einem Freistoss zuerst ausgleichen und im nächsten Einsatz sogar die mittlerweile verdiente Führung erzielen. Einmal in Fahrt gab es kein Halten mehr und nachdem diverse gute Chancen noch liegengelassen wurden, schloss Mario Gasser eine schöne Ballstafette zum 4:2 ab.

Im zweiten Spiel gegen das Schlusslicht UHC Schaan gaben sich die Herren keine Blösse und besiegten die Liechtensteiner klar mit 10:0.

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)
  • SVP Herisau Vorstand Thomas Preisig, Peter Alder, Präsident Reto Sonderegger, Peter Erny, Daniela Lieberherr, David ­Zuberbühler, Anita Hug und Samuel Knöpfel (von links).(Bild: zVg)