Schon vor dem Spiel eine Runde weiter

Am Sonntag reisten die Damen des FC Appenzell bei sommerlichen Temperaturen motiviert nach Herisau für das erste Cupspiel der Saison. Da die Mannschaft der Herisauerinnen erst ab dieser Saison Meisterschaftsspiele bestreitet, hatten einige Spielerinnen ihre Lizenz noch nicht erhalten und waren deshalb noch nicht spielberechtigt. Somit stand der Sieger schon vor Spielbeginn fest.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Trotzdem wurde der Match als Freundschaftsspiel ausgetragen. Schon in den ersten Minuten zeigte sich die Überlegenheit der Innerrhoderinnen, die sich immer wieder vors gegnerische Tor kämpften. Das Spiel fand grösstenteils in der Platzhälfte der Heimmannschaft statt. Die einzige Chance der Ausserrhoderinnen erspielten sie sich in den Anfangsminuten, ein Tor konnten sie jedoch nicht erzielen. So stand es in der wegen den hohen Temperaturen zusätzlich eingelegten Trinkpause nach 25 Minuten 2:0, in der Halbzeitpause bereits 6:0 für die Gäste. Die zweite Halbzeit verlief noch abwechslungsloser. Die Herisauerinnen kamen kaum aus ihrer Platzhälfte heraus, während sich die Innerrhoderinnen eine Torchance nach der anderen erspielten, aber nur einen Teil davon verwerten konnten. So konnten die Damen des FCA nach 90 Minuten zufrieden mit 15 geschossenen Toren wieder nach Hause reisen. Nächsten Sonntag treffen die Appenzellerinnen in ersten Ernstkampf und Meisterschaftsspiel auf Aufsteiger Gossau.

Weitere Artikel