Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Satus Herisau in Gränichen erfolgreich

Der Turnverein Satus Herisau reiste übers Wochenende vom 20. – 22. Juni mit rund 50 motivierten Turnern und Turnerinnen ans Satus Sportfest ins aargauische Gränichen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Freitag fuhren 20 Turner und Turnerinnen voraus. Sie absolvierten die Unihockey- und Volleyball Nacht. Die Aktiven gewannen im Unihockey die Silbermedaille. Im Volleyball kämpfte die gemischte Mannschaft aus 3 Damen und 3 Herren um jeden Ball, dies reichte schlussendlich für Rang 3.

Am Samstag reiste der Rest des Satus Herisau nach; bei Team- und Einzelwettkämpfen resultierten acht Medaillen. Doris Ramsauer und Werner Stocker gewannen im Beachvolleyball Mixed die Silbermedaille. In der Kat. Sportlerinnen 31-45 Jahre erreichten Doris Ramsauer, Monika Schmuki, Tamara Kolb  und Sandra Heeb den hervorragenden 1. Rang. Ebenfalls aufs oberste Treppchen stiegen in der Kat. Sportler 46+ Toni Büchler, Werner Stocker, Hampi Meier und Martin Gloor. Die Sportler 31-45 Jahre verpassten das Podest knapp, für sie reichte es auf Rang 4. Doris Ramsauer und Nelli Lichtensteiger freuten sich im Einzelwettkampf in ihrer Kategorie über die Goldmedaillen. Monika Schmuki rasselte um ein Augenzwinkern am Podest vorbei und konnte mit Freude auf Rang 4 eine Auszeichnung entgegen nehmen. Für Hampi Meier reichte es für den 3. Rang in der Kat. Sportler 41-50 Jahre. Mit nur 3 Sekunden Rückstand verpasste das Team Stefan Ringeisen, Reto Baier und Rico Büchler den 3. Rang beim Triathlon. Ein  fast perfektes Programm zeigten die 22 Turnerinnen des Vereinsgeräteturnens. Im einteiligen Vereinswettkampf am Boden erreichten sie die hohe Note von 9.65 und gewannen verdient die goldene Medaille. Den zweiten einteiligen Wettkampf Boden/Barren beendeten die Turnerinnen mit der Note 9.40 auf Rang 8. Am Sonntag fand der Meistercup unter den  4 qualifizierten Teams statt. Auch diesen entschieden die ehrgeizigen Damen für sich und liessen, trotz Ausfall der Musik während des Programmes, die Konkurrenz hinter sich und nahmen ein schönes Preisgeld entgegen. Der »Fuudewaggu» besteht aus einem ca. 1.5 stündigen Lauf und 4 Posten, an denen dieses Jahr Wissen, Geschick und Konzentration benötigt wurden. Die Gruppe aus Doris Ramsauer, Tamara Kolb, Monika Schmuki, Sandra Heeb und Diane Esch stellten sich geschickt an und erreichten aus 89 Mannschaften den 3. Rang. Die Frauenriege beteiligte sich erstmals beim Schnurball Turnier und konnte gute Erfahrungen sammeln.

Am Sonntag fand bei herrlichem  Wetter das Badminton Turnier, Jogging und Walking 8km statt. Für Heidi Grob und Kurt Rohner war dieses Turnier ein toller Erfolg, sie durften im Badminton 45+ die Silbermedaille nach Hause nehmen. Reto Baier und Hampi Meier absolvierten nach einer durchzechten Nacht die 8km im Jogging mit Bravour. Der jüngere der beiden, Reto Baier, setzte sich ganz knapp gegen Hampi Meier durch und gewann die Goldmedaille. Die 8km lange Walkingstrecke absolvierten die Frauen in weniger als 1 Stunde und 30 Minuten. Tamara Kolb, Monika Schmuki, Sandra Heeb, Rico Büchler, Willi Wanner Peter Knellwolf haben Dank ihren guten Leistungen im Einzelwettkampf eine Auszeichnung erhalten.

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)