Satus Herisau erreicht Doppelsieg

Am letzten Wochenende fand in Appenzell die Frühlingsmeisterschaft im Geräteturnen statt. Die Kinder und Jugendlichen der Geräteriege Satus Herisau nahmen in den Kategorien K1-K6 teil. Einige konnten sich für den Gerätefinal am Sonntag qualifizieren.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bei den Knaben K1 konnte Stephan Signer die Bronzemedaille entgegen nehmen und Alexander Gantenbein platzierte sich auf dem guten 5. Rang. Im K2 verpasste Samuel Diem in seinem ersten Wettkampf nur knapp das Podest. Noah Fankhauser freute sich über die im K5 erturnte Goldmedaille. Den 2. Rang erreichte in derselben Kategorie Simon Alpiger.
Leena Malherbe hat sich als einzige im K1 eine Auszeichnung erturnt. Die anderen Turnerinnen platzierten sich im mittleren Drittel. Jasmin Signer konnte sich mit einer tollen Leistung eine Auszeichnung umhängen lassen, sie erreichte Rang 6 im K2.  Für weitere Auszeichnungen hat es für keine Turnerin gereicht. Lara weiss hat im K3 als 20. die letzte Auszeichnung abgeholt.
Im K4 holte sich Ruth Mahler mit einer guten Leistung den 10. Rang und somit eine Auszeichnung. Knapp dahinter auf Rang 13. verdiente sich Leonie Zürcher ebenfalls eine Auszeichnung. In der vorderen Hälfte des Klassements haben sich die beiden anderen Turnerinnen eingereiht. Mit der gleichen Gesamtnote platzierten sich Cristina Orfanidis und Nadine Meier im K5 auf dem 10. Rang. Die beiden freuten sich über die Auszeichnung. Sowie im K4 konnten sich die beiden anderen Turnerinnen im K5 im Mittelfeld platzieren. Maria Mahler verpasste im K6 die Medaillen und verdiente sich mit tollen Übungen eine Auszeichnung. Dicht dahinter turnte sich Sereina Witenwiler auf den guten 5. Rang.
Maria Mahler qualifizierte sich für den Gerätefinal am Sonntag und erreichte die Bronzemedaille an den Ringen. Beim Barren platzierte sich Noah Fankhauser ebenfalls auf dem 3. Rang.

Weitere Artikel