Saisonauftakt leidlich gelungen

In einer Partie, die bis tief in die zweite Halbzeit auf Messers Schneide stand, kamen die 1.-Liga-Handballer des TV Appenzell am Samstagabend in der Sporthalle Wühre zum ersten doppelten Punktegewinn in der neuen Saison.

  • Arie Thür steuerte acht Tore zum Auftakterfolg des TVA bei.  (Bild: zVg)

    Arie Thür steuerte acht Tore zum Auftakterfolg des TVA bei. (Bild: zVg)

Sie schlugen Pfader Neuhausen 1 mit 33:28 (13:13), wobei sich die Gäste vom Rheinfall als ausgesprochen hartnäckig erwiesen.

Die nicht richtig funktionierende Matchuhr machte sich insofern bemerkbar, als auch das Spiel der Innerrhoder lange nicht auf Touren kam. Die Gäste, die in der ersten Halbzeit sogar einmal mit drei Toren voran lagen, liessen sich erst gegen Ende des Spiel abschütteln. Zu diesem Zeitpunkt gelangen dem TVA zur Freude der 250 Zuschauer plötzlich Spielzüge, die deutlich machten, dass in dieser Mannschaft einiges an Potential vorhanden ist. Aus dem Ensemble, das Trainer Christian Hamm fleissig durchwechselte, stachen Arie Thür mit seinem kraftvollen, mit acht erfolgreichen Abschlüssen belohnten Zug aufs Tor heraus. Sehr durchsetzungsfähig zeigte sich auch Lukas Manser auf der rechten Rückraumposition. Zu seiner Feuertaufe in der ersten Mannschaft kam Torhüter Fabian Koller, der kurz vor der Halbzeit ein paar Minuten Spielpräsenz erhielt. Den Innerrhodern bleiben drei Tage zum Durchatmen.

Schon am kommenden Mittwoch (20.45 Uhr) kommt es in der Wühre zum Duell in der Cup-Hauptrunde mit dem in der gleichen Meisterschaftsgruppe spielenden HC Flawil. Dass da kein Niemand antritt, bewiesen die Flawiler am Samstag mit ihrem 29:25-Auswärtserfolg beim HC Rheintal.

Weitere Artikel

  • Floorball Heiden Herren zVg

Schreibe einen Kommentar