Rund 130 Kinder beim 3. Appenzeller Bärli-Biber-Cup dabei

Die Vierte von fünf Runden der Bärenliga St. Gallen-Appenzellerland fand in der Turnhalle Gringel statt. Rund 130 Kinder bildeten zwölf Mannschaften aus sechs Vereinen und stellten unter vollem Einsatz ihr Können unter Beweis.

  • Mit vollem Einsatz gingen die Kinder beim Appenzeller Bärli-Biber-Cup zu Werke. (Bilder: zVg)

    Mit vollem Einsatz gingen die Kinder beim Appenzeller Bärli-Biber-Cup zu Werke. (Bilder: zVg)

  • Hui, ist der Schiedsrichter gross ...

    Hui, ist der Schiedsrichter gross ...

  • Kurze Lagebesprechung zwischen den Spielen bei den Appenzeller Nachwuchscracks.

    Kurze Lagebesprechung zwischen den Spielen bei den Appenzeller Nachwuchscracks.

  • Gruppenfoto nach einem tollen Turnier.

    Gruppenfoto nach einem tollen Turnier.

Die Bärenliga St. Gallen-Appenzellerland ist eine regionale Unihockeymeisterschaft für die jüngsten Juniorinnen und Junioren der Unihockeyvereine rund um die Stadt St. Gallen und das angrenzende Appenzellerland. Insgesamt finden fünf verschiedene Turniere statt. Organisiert wird die Bärenliga vom UHC Wasa, Floorball Heiden, UH Appenzell, Mörschwil Dragons und vom UHC Herisau. Die 4. Runde wurde als Bärli-Biber-Cup in Appenzell ausgetragen. Neben dem Trainingsbetrieb sollen die Kinder so die Möglichkeit erhalten, erste Ernstkämpfe gegen andere Mannschaften zu bestreiten und die Freude am Unihockeysport und an der Bewegung auszuleben.
Während des ganzen Turniers war Fairplay ein wichtiges Element. Die Kinder lernten mit gewissen Spielsituationen umzugehen. Sie feierten Tore, mussten im Gegenzug aber auch Tore einstecken können und aufeinander Rücksicht nehmen.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar