Rückrundenstart mit Niederlage

Der FC Urnäsch beginnt die Rückrunde so, wie er die Vorrunde beendet hat, mit einer glücklosen Niederlage.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Eine über lange Strecken ausgeglichene Partie konnten die Hausherren aus Speicher mit 4:2 für sich entscheiden und bleiben so an der Tabellenspitze dran. Für den FC Urnäsch gibt es nun bis zum Ende der Saison noch neun Spiele, in denen der Abstieg vermieden werden kann.
Die Anfangsphase diktierten die Gastgeber; es war offensichtlich, dass Urnäsch sich zuerst noch an den Kunstrasen gewöhnen musste, und dies wusste Speicher zu nutzen. Früh gingen sie durch einen weiten Steilpass auf den Mittelstürmer in Führung. Doch der Wille und die Moral von Urnäsch machten sich bezahlt und so konnte Schefer einen sehenswerten Pass von Troccoli mustergültig und eiskalt zum Ausgleich verwerten. In dieser Phase hatten die Gäste das Spiel in der Hand und kontrollierten das starke Mittelfeld von Speicher. Noch vor dem Pausenpfiff ging Speicher erneut in Führung mit einer Kopie des ersten Tores. In der zweiten Spielhälfte sank das Tempo und das Niveau der Partie; man merkte, dass beide Mannschaften noch nicht in Hochform sind zu Beginn der Rückrunde. Eine Druckphase der Urnäscher wusste Speicher erneut mit einem Steilpass in die Spitze zu nutzen und erhöhte den Score auf 3:1. Kurz darauf war es eine ähnliche Situation, welche zum 4:1 verwandelt wurde. Mit einigen Einwechslungen versuchte Urnäsch frischen Wind ins Spiel zu bringen, jedoch erfolglos. Lediglich Knöpfel konnte den Rückstand auf Zuspiel von Stecki verkürzen. 

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg
  • Nadine Küng Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde