Radquer: Zwei Schweizer Meister aus Herisau

In der unweit von Zug gelegenen Zürcher Gemeinde Mettmenstetten ist am Sonntag die diesjährige Schweizer Meisterschaft (SM) im Radquersport ausgetragen worden – mit erfolgreicher Herisauer Beteiligung.

  • Die Herisauer Radquersportlerin Monique Halter hat sich in überzeugender Manier den Schweizer Meistertitel in der Kategorie U23 Frauen gesichert. (Bilder: zVg)

    Die Herisauer Radquersportlerin Monique Halter hat sich in überzeugender Manier den Schweizer Meistertitel in der Kategorie U23 Frauen gesichert. (Bilder: zVg)

  • Monique Halter stand als überlegene Siegerin bei den U23-Frauen zuoberst auf dem Podest.

    Monique Halter stand als überlegene Siegerin bei den U23-Frauen zuoberst auf dem Podest.

  • Der Herisauer Nicolas Halter mit Jahrgang 2006 ist mit den schlammigen Bedingungen in seiner Altersklasse am besten zurechtgekommen.

    Der Herisauer Nicolas Halter mit Jahrgang 2006 ist mit den schlammigen Bedingungen in seiner Altersklasse am besten zurechtgekommen.

  • Nicolas Halter liess die gesamte U19-Konkurrenz hinter sich und durfte sich zum Schweizer Meister küren lassen.

    Nicolas Halter liess die gesamte U19-Konkurrenz hinter sich und durfte sich zum Schweizer Meister küren lassen.

Bei den U19-Männern stand an der Radquer-SM schliesslich Nicolas Halter, Team Ka Boom Krapf, Herisau, zuoberst auf dem Podest und bei den U23-Frauen konnte sich Monique Halter, Team Thömus Akros – Youngstars, Herisau, über den Schweizer Meistertitel in ihrer Kategorie freuen. Auch in der Elite-Kategorie hätte Monique Halter (Jahrgang 2004) mit ihrer Zeit brilliert: Dort wäre sie Dritte geworden.
Das Rennen fand bei kalten, schlammigen und tiefen Bedingungen statt. Timon Rüegg, Leimiswil, gelang die grosse Überraschung, als er sich nach 2019 seinen zweiten Elite-Titel holte. Bei den Frauen gewann Alessandra Keller, Ennetbürgen, erneut Gold – wie bereits im Vorjahr.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)

Schreibe einen Kommentar