Plauschzeitfahren nach Haslen

Das Plauschzeitfahren nach Haslen wäre eigentlich als erstes geplant gewesen, es musste aber zum damaligen Zeitpunkt verschoben werden.

  • Symbolbild (Archiv)

    Symbolbild (Archiv)

Nun konnte dieses nachgeholt werden. Die Strecke führt von Appenzell über Haslen zur Brücke vor Teufen und zurück. Die wellige Strecke ist mit 60 Höhenmeter eher flach. Das Wetter spielte mit es war sehr angenehm zu fahren. Es nahmen 31 Teilnehmer am Rennen teil, von ihnen war Peter Inauen mit einem neuen Streckenrekord der Schnellste. Mit einer Zeit von 21 Minuten und 46 Sekunden fuhr er eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 45,5km/h. Roman Dietrich verlor als zweiter 53 Sekunden und Thomas Rusch wurde dritter mit einer Minute 15 Sekunden Rückstand. Bei den Damen gewann Debora Inauen vor Alessia Sträuli und Nina Keller.

Weitere Artikel

  • Nicolas Obrist (links) Ueli Frigg (rechts) Badi Heiden. (Bild: zVg)