Neues Jahr, alte Liga und die ersten Punkte

Die Damen des TV Herisau starteten erfolgreich ins neue Jahr. Beim ersten Spiel in der Aufstiegsrunde der 3. Liga siegten die Herisauerinnen mit 23:18 gegen die SG Schaffhausen.

  • Die TVH-Damen freuen sich nach dem Sieg über Schaffhausen. (Bild: zVg)

    Die TVH-Damen freuen sich nach dem Sieg über Schaffhausen. (Bild: zVg)

Die erste Saisonhälfte war für die Damen des TV Herisau ein lehrreiches Kapitel. Das Team kämpfte beherzt in der neuen Spielklasse. Die Herisauerinnen zeigten, dass sie das Potential für die zweite Liga haben. Jedoch war bei vielen Spielen das Momentum nicht auf der Seite des eingespielten Teams. Durch den Modus, dass die Tabellenletzten nach Saisonhälfte wieder eine Liga absteigen und dort die Aufstiegsrunde bestreiten, finden sich die Damen des TV Herisau wieder auf gewohntem Terrain der 3. Liga.

Eine Woche nach Silvester starteten die VTH-Damen zuhause im Sportzentrum ins Handballjahr 2024. Das Spiel begann ruhig, die Winterpause machte sich auch bei den Gegnerinnen aus Schaffhausen bemerkbar. Der Ball fand zu Beginn nur schwer seinen Weg ins Tor. Dank einer starken Verteidigung hielt das Heimteam den eigenen Kasten bis zur 15. Minute sauber. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit wurde es turbulent. Durch mehrere Zeitstrafen gegen das Heimteam konnten die Schaffhauserinnen den Moment nutzen und kamen auf 6:7 heran.

Kurz nach der Pause folgte sogar der Ausgleich der Gäste. Herisau liess sich aber nicht verunsichern und ging wieder in Führung. Die heimische Verteidigung liess in der zweiten Hälfte nicht locker und wurde durch die starke Leistung der Torhüterin unterstützt. Die Schaffhauserinnen wurden allmählich müde. Herisau zog davon und verteidigte die Führung bis zum Schluss. Am Ende stand ein 23:18-Sieg auf der Anzeigetafel – und Herisau sichert sich die ersten Punkte im noch jungen Jahr.

Weitere Artikel

  • Symbolbild: bigstock

Schreibe einen Kommentar