Neuer Clubmeister im GC Appenzell: Stefan Wirth gewinnt im Stechen

Im Golfclub Appenzell ging ein aufregendes Clubwochenende zu Ende. Die diesjährige Clubmeisterschaft war nicht nur spannend, weil es bei den Herren ein Kopf-an-Kopf-Rennen gab, sondern auch das Wetter mischte kräftig mit. Verdient sicherte sich Stefan Wirth am Schluss nach einem Stechen den Clubmeistertitel mit 77-74-74 Schlägen. Bei den Damen gewann Vanessa Auf der Maur, die schon letztes Jahr Clubmeisterin wurde, mit 79-82-74 Schlägen.

  • Das Podest der Club-Meisterschaft 2021 (von links): Patrik Breitenmoser, (Club-Captain); Stefan Wirth (Clubmeister); Vanessa auf der Maur (Clubmeisterin) und David Brönimann (Club-Präsident). (Bild: zVg)

    Das Podest der Club-Meisterschaft 2021 (von links): Patrik Breitenmoser, (Club-Captain); Stefan Wirth (Clubmeister); Vanessa auf der Maur (Clubmeisterin) und David Brönimann (Club-Präsident). (Bild: zVg)

Am Wochenende vom 7./8. August wurde die Clubmeisterschaft des Golf Club Appenzell, wie immer, in drei Runden über je 18-Löcher ausgetragen. Am Samstag mussten sich die Spielerinnen und Spieler zuerst für die 2. Runde sowie für die 3. Runde, den Finaltag am Sonntag, qualifizieren. Trotz den garstigen Wetterbedingungen wurde hochstehender Golfsport über beide Tage geboten. Bei den Herren war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem Clubmeister von 2019 Stefan Wirth und Nicola Angelastri, der am Sonntag nach Loch 13 die Führung übernahm. Wirth gelang der Ausgleich, so dass es nach dem letzten Loch ein Stechen über vier Loch gab. Nach Reglement mussten die Spieler die Bahnen 10-11-13-18 nochmals spielen, um den Sieger zu ermitteln. Immer mehr Zuschauer reihten sich um die Golfanlage und spornten die beiden Spieler, die ein hochklassiges Golfspiel boten, an. Dass beide Topspieler Nerven bewahrten, zeigten sie im Stechen erneut auf dem letzten Loch 18. Stefan Wirth gelang der Put zum Birdie, Angelastri verschob den Par-Put und spielte ein Bogey. Mit diesem Schlag wurde Stefan Wirth nach 2019 erneut verdienter Clubmeister des Golfclubs Appenzell.

Auch die Damen lieferten ein spannendes Match. Vanessa Auf der Maur (Clubmeisterin 2018/19/20) glänzte nach den drei Tagen mit einem Endresultat von 235 Schlägen und trug den Sieg 2021 als Clubmeisterin erneut nachhause. Laura Brändli lag mit einem Endresultat von 238 Schlägen nur 3 Punkte hinter Auf der Maur. Der Titel für Brändli wäre in greifbarer Nähe gewesen, doch ein unglücklicher Schlag und Put kostete sie den Sieg. Die beiden jungen Golferinnen boten Golf vom Feinsten.

Weitere Artikel