Nach 26:25-Erfolg nun Tabellenführer

In einem intensiv geführten Spitzenkampf holten sich die 1.-Liga-Handballer des TV Appenzell am Sonntagabend gegen die Spielgemeinschaft SV Fides/St. Otmar St. Gallen zwei weitere Punkte. Die Innerrhoder übernahmen damit – in fünf Spielen nunmehr ungeschlagen – die Führung in der Gruppe 1.

  • Lucius Graf war mit elf Treffern erfolgreichster TVA-Torschütze. (Bild: Fabian Koller)

    Lucius Graf war mit elf Treffern erfolgreichster TVA-Torschütze. (Bild: Fabian Koller)

Das vor 340 Fans ausgetragene Derby war die erwartet enge Auseinandersetzung zweier Mannschaften, die sich auf Augenhöhe begegneten. Dank eines technischen Fehlers auf Seiten der St. Galler drei Sekunden vor der Schlusssirene rettete der TVA den Ein-Tore-Vorsprung mit etwas Glück über die Distanz. Beherztes Kämpfen und nie nachlassender Einsatz gaben schliesslich den Ausschlag zugunsten der Innerrhoder. Wesentlich zum Sieg trugen eine starke Phase von TVA-Torhüter Jan Bischof zu Beginn der zweiten Halbzeit sowie die Treffsicherheit von Lucius Graf mit elf und von Lukas Manser mit sieben Toren bei. Der Erfolg in der Meisterschaft kam weniger als 48 Stunden nach dem Ausscheiden des TV Appenzell im Mobiliar-Handball-Cup zustande. Am Freitagabend hatten sich die Innerrhoder dem Nationalliga-B-Vertreter TV Möhlin mit 20:28 geschlagen geben müssen. Als nächste Aufgabe wartet nun am kommenden Sonntag der Auftritt beim bisher punktelosen Tabellenletzten KJS Schaffhausen auf den TVA.

19

Weitere Artikel

  • Reka Elisabeth Frischknecht zVg
  • Nadine Küng Präsidentin der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde

Schreibe einen Kommentar