Mit neuer Führungscrew in neue Saison

Das Damenteam des TVA steigt nachträglich am grünen Tisch in die 2. Liga auf.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Nach den Wahlen an der letzten Hauptversammlung und nach einer konstituierenden Sitzung des Vorstandes ist klar, dass die Handballriege des TV Appenzell neue Kommissionsmitglieder und eine neue Führung aufweist. Das langjährige Vorstandsmitglied Andreas Hamm übernimmt zusätzlich zum Marketing und Führung der Geschäftsstelle das Amt des Obmannes ad interim bis zur Hauptversammlung 2014.
Nach den Rücktritten von Urs Koch (Obmann), Martin Oberle (TK-Chef und Vize), Sandra Dähler-Manser (Kassierin) und Köbi Hörler (Sportlicher Leiter) wählte die Hauptversammlung Bruno Motzer zum neuen TK-Chef, Zeden Tayong zur neuen Kassierin, Tobias Sutter zum Juniorenobmann (dieses Amt war in der vergangenen Saison vakant) und Andreas Inauen zum sportlichen Leiter der 1. Mannschaft. Bestätigt wurden Daniel Gmünder (Chef Infrastruktur), Andreas Hamm (Marketing und Geschäftsstelle) sowie Katrin Sutter (Aktuarin). Anstelle von Barbara Schmid-Etter fungiert neu Nadja Rossi als Material-Chefin.

Andreas Hamm Obmann ad interim
Trotz grosser Bemühungen konnte für Urs Koch kein Nachfolger als Obmann gefunden werden. Um den Sponsoren und Gönnern der Riege, dem Verband und allen anderen Organisationen gegenüber bestimmt auftreten zu können, übernimmt Andreas Hamm zusätzlich das Amt des Obmannes ad interim bis zur HV 2014. Daniel Gmünder ist in dieser Zeit sein Stellvertreter. „Mit dieser Lösung erfüllen wir erstens die Vorgabe des Handballverbandes, können konkret und direkt mit Sponsoren und den vielen Institutionen in Kontakt treten und sind in der Lage den geregelten Trainings- und Meisterschaftsbetrieb ohne Unterbruch weiter zu führen. Die Suche nach einem neuen Obmann/-frau läuft auf Hochtouren weiter“, schreibt das neue Gremium nach seiner ersten Vorstandssitzung.

Die Damen erreichten in der 3. Liga den zweiten Platz und besiegten im Cup mehrere 2. Liga-Teams. Somit wurde eigentlich der angestrebte Aufstieg in die 2. Liga um haaresbreite verpasst. Letzte Woche wurde nun bekannt, dass jene Liga aufgestockt wird, und so rückt die Equipe des TVA als Aufsteiger nach.

Das Herren 2 – mit neuem Trainer und verstärkt durch U19 Junioren und einigen Ex-Herren 1 Spieler – startete ambitioniert. Trotz gutem Zusammenhalt reichte es wegen fehlender Konstanz in der 3. Liga „nur“ zum sechsten Platz. – Die 1. Liga-Mannschaft startete mit der Integration junger Appenzeller sehr gut in die Meisterschaft. In der Rückrunde fiel die Mannschaft nach einigen unnötigen Niederlagen in der Tabelle zurück, erreichte aber sechs Runden vor Schluss mit dem endgültigen Ligaerhalt (der aber praktisch nie in Gefahr stand) das Saisonziel und schloss schliesslich auf dem 7. Rang von 12 Mannschaften ab.


Weitere Artikel