Meistertitel für die 2.-Liga-Frauen der Appenzeller Bären

Die Appenzeller Bären sind Meister der 2. Liga. Die Damen-1-Volleyballerinnen haben am Sonntag, 17. März, in ihrem letzten Ligaspiel gegen Schaffhausen einen 3:0-Sieg gefeiert und sich damit den Meistertitel gesichert.

  • Freude herrscht bei den frischgebackenen Meisterinnen der 2. Liga. (Bild: zVg)

    Freude herrscht bei den frischgebackenen Meisterinnen der 2. Liga. (Bild: zVg)

Das scheinbar klare Endergebnis von 3:0 täuscht, denn es war keine einfache Aufgabe gegen den VC Kanti Schaffhausen 3, der in allen drei Sätzen tapfer dagegenhielt und die Bärinnen bis zum Schluss forderte. Das Team aus Appenzell konnte jedoch konstant eine solide Leistung abrufen, auch wenn mehrere Wechsel getätigt wurden.

Nach dieser anspruchsvollen Partie freuten sich die 2.-Liga-Spielerinnen der Appenzeller Bären umso mehr über den Meistertitel. Nach 18 Runden haben die Innerrhoder Volleyballerinnen 47 Punkte auf dem Konto und so einen Vorsprung von vier Zählern auf den VC Smash Winterthur verteidigt. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Zuschauerinnen und Zuschauer, welche die beiden Teams in ihrem letzten Meisterschaftsspiel unterstützt haben. Jetzt ist es an der Zeit, Energie zu tanken, sich anderen sportlichen Aktivitäten zu widmen und dem Körper die nötige Erholung zu gönnen.

Appenzeller Bären – VC Kanti Schaffhausen 3 3:0 (25:21, 25:22, 25:20)
Für die Appenzeller Bären im Einsatz: R. Streule, S. Riesen, F. Fischli, K. Limacher, A. Manser, A. Hersche, R. Hörler, S. Kuster, V. Signer, S. Stäger, J. Stern; betreut durch:  I. Kuster (Coach)

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar