Leichtathleten des TV Appenzell erfolgreich am Waldstattlauf

Am vergangenen Wochenende hat der 38. Waldstattlauf stattgefunden. Bei heissen Temperaturen standen vier Athletinnen und Athleten der Leichtathletikriege des TV Appenzell am Start. Dabei holten sie gleich drei Medaillen.

  • Das erfolgreiche Appenzeller Team (von links): Nelio Koch, Rouven Koch, Salome Kölbener und Delia Koch. (Bild: zVg)

    Das erfolgreiche Appenzeller Team (von links): Nelio Koch, Rouven Koch, Salome Kölbener und Delia Koch. (Bild: zVg)

Alle Athletinnen und Athleten hatten am Waldstattlauf eine Stecke von 1000 Metern zu absolvieren, die über Strassen, Wiesen und einen steilen Anstieg führte. Delia Koch (2013) wurde in der Kategorie U12 sehr gute Zweite. In der Kategorie U12 Knaben starteten Nelio Koch (2012) und Rouven Koch (2013). Es war bis zum Schluss ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Podestplätze. Nelio Koch sprintete letztlich aber hervorragend zu Bronze. Mit nur 3 Hundertstelsekunden Rückstand wurde Rouven Koch Vierter. Salome Kölbener (2011) erreichte derweil die Top-Ten in der Kategorie U14.

Zum Abschluss lief das Appenzeller Vierer-Team in einer Staffel 4×1000 Meter in der Kategorie U14. Trotz der Hitze und eines bereits absolvierten Kilometers zeigte das Quartett ein tolles Rennen. Startläufer Nelio Koch legte eine gute erste Runde vor und übergab den Stab Rouven Koch, der die Position halten konnte. Auch Salome Kölbener – sie hatte kurz davor ihr Einzelrennen absolviert – hielt gut mit. Als Schlussläuferin folgte Delia Koch. Sie gab noch einmal alles und konnte sich für die Equipe der Leichtathletikriege des TV Appenzell den dritten Rang erkämpfen.

15

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar