Knappe Niederlage gegen den HC Bruggen

Am Sonntag war der HC Bruggen zu Gast bei den 4. Liga Frauen des TV Herisau - ein Sieg wäre in Reichweite gelegen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Wie bei den Herren tritt der TV Herisau mit einem sehr jungen Frauen-Team bei den 4. Ligistinnen an. Einige Spielerinnen sind noch sehr unerfahren und so liegt die Verantwortung meistens bei den Leistungsträgerinnen wie Alicia Tanner, Nora Meier oder Goalie Huditz. Trotzdem zeigten die Frauen in der laufende Saison vor allem als Kollektiv sehr gute Leistungen wie z.B. im Cup gegen den 2. Ligisten TV Appenzell wo die Herisauerinnen sogar mit 6:1 in Führung gingen sich am Ende aber doch der grösseren Routine geschlagen geben mussten.
Am Sonntag hiess der bis Dato noch ungeschlagene Gast HC Bruggen. Der TV Herisau startete besser in die Partie und führte in der 1. Spielhälfte mit bis zu sechs Toren Vorsprung. Zur Pause stand es 15:11.
Die Gäste aus St.Gallen gaben sich allerdings so schnell nicht geschlagen und steigerten sich deutlich in der zweiten Halbzeit. Schnell einmal gelang ihnen der Ausgleich und da die Herisauerinnen nicht ganz an die Leistung der 1. Spielhälfte anknüpfen konnten ging der HC Bruggen sogar in Führung. Der Vorsprung pendelte sich bei zwei Toren ein und die Partie verlief nun sehr spannend. Erst in den letzten Spielminuten konnten die Gäste zum 19:23 davon ziehen. Schade für den TV Herisau, denn mit etwas mehr Konstanz wäre ein Sieg in Reichweite gelegen. Nur vier Tore in der 2. Halbzeit reichte gegen die starken Gäste aus St.Gallen nicht.



Weitere Artikel