Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Keine Revanche der FCA Damen

In Amriswil kam es in der 3. Liga der Frauen zum Spiel zwischen den zweitplatzierten Appenzellerinnen und den erstrangierten Thurgauerinnen, die vor dem Spiel acht Punkte Vorsprung hatten. Und weil der FC Appenzell mit 2:6 verlor und für die Vorrundenniederlage keine Revanche gelang, ist der Rückstand der Innerrhoderinnen in der Tabelle noch grösser geworden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bereits in der ersten Minute tauchte Melissa Schenk vor dem gegnerischen Tor auf, scheiterte aber knapp an der Torhüterin. Diese Chance war aber die letzte gefährliche Aktion der Appenzellerinnen für die nächsten knapp 30 Minuten. In der 10. Minute setzte sich eine Thurgauerin durch und versenkte den Ball im Tor. Nur sechs Minuten später traf Amriswil zum 2:0. Durch einige gute Paraden von Torhüterin Rahel Wyss blieb die Gastmannschaft im Spiel. Nach 28 Minuten lancierte Fabienne Weissinger mit einem herrlichen Pass Adriana Hörler, die vor der heranstürmenden Torhüterin an den Ball kam und die Chance eiskalt verwertete. Doch nur sechs Minuten später schoss Amriswil nach einer schönen Ballstafette das 3:1.
Nach der Pause kamen die Appenzellerinnen zur ersten guten Tormöglichkeit. Nach einem Weitschuss von Elisabeth Inauen konnte die gegnerische Torhüterin den Ball knapp über das Tor lenken. In der 52. Minute schoss Amriswil gegen die chancenlose Torhüterin Rahel Wyss das 4:1. Die Appenzellerinnen liessen den Kopf nach diesem Gegentreffer aber nicht hängen und kamen durch Adriana Hörler zu einer guten Möglichkeit. Leider traf sie nur die Latte. Im Gegenzug hatten die Appenzellerinnen Glück, denn auch Amriswil scheiterte am Querbalken. Kurz darauf trafen die Tabellenführerinnen das Tor dann doch noch und sie führten mit 5:1. In der 86. Minute gelangten die Appenzellerinnen zu ihrem zweiten Treffer. Nach einem genauen Zuspiel von Fabienne Weissinger versuchte es Larissa Mazenauer aus der zweiten Reihe und traf wunderschön. In der Nachspielzeit konnte Amriswil noch das 6:2 erzielen.

Weitere Artikel

  • KMU Bühler Tisca Tischhauser (Bild: zVg)