Keine Punkte aus der Doppelrunde

Der Jahresanfang verlief für die Herren von Unihockey Appenzell in der 1. Liga Gruppe 2 gar nicht nach Plan. Sowohl im Heimspiel gegen Bülach Floorball (4:13) als auch im Auswärtsspiel bei Winterthur United (4:5) gab es keine Punkte.

  • Keine Punkte gab es für die Erstliga-Herren von Unihockey Appenzell am letzten Wochenende. (Bild: zVg)

    Keine Punkte gab es für die Erstliga-Herren von Unihockey Appenzell am letzten Wochenende. (Bild: zVg)

Im ersten Spiel der Doppelrunde war der Tabellenführer aus Bülach zu Gast im Gringel. Beide Teams starteten auf Augenhöhe und die Zuschauer sahen Chancen auf beiden Seiten. In der 5. Minute durfte das Heimteam zum ersten Mal jubeln. Marius Wolf erzielte auf Zuspiel von Julian Alder das 1:0. In der Folge kamen die Gäste vermehrt zu guten Chancen und nutzten in der 15. Minute ein Überzahlspiel zum Ausgleich. Noch vor der ersten Drittelspause konnten die Bülacher das Spiel komplett drehen und mit zwei weiteren Toren 3:1 in Führung gehen.

Auch im Mitteldrittel dauerte es einige Minuten, bis sich am Spielstand etwas änderte. Klingler baute mit seinem dritten Treffer die Führung weiter aus. In den nächsten gut zehn Minuten schien das Heimteam völlig von der Rolle. Die Appenzeller konnten mit dem Tempo der Zürcher nicht mithalten. Diese erhöhten das Skore kontinuierlich und mit brutaler Effizienz auf 1:10. Als vor der Pause gleich zwei Bülacher Spieler zusammen auf der Strafbank sassen, konnte das Heimteam wieder ein, wenn auch kleines, Erfolgserlebnis verbuchen. Michael Sutter erzielte auf Zuspiel von Captain Aldo Blaser den zweiten Treffer für die Appenzeller.

Ausgeglichenes Schlussdrittel

Im Schlussdrittel versuchte der UHA die letzten 20 Minuten auszublenden und wieder angemessenes Unihockey zu spielen. Das Drittel begann mit Strafen für Bülach, was den Appenzellern die Chance gab, etwas Ergebniskosmetik zu betreiben. Aurel Sutter reagierte in der 49. Minute nach einem Schuss von Julian Alder am schnellsten und verwertete den Abpraller zum 3:10. Abgesehen vom Spielstand war das Spiel wieder ausgeglichener. Bülach erzielte jedoch zwei weitere Tore, ehe Joel Untersander drei Minuten vor Schluss den vierten Treffer für den UHA erzielte, der Assist wurde Michael Sutter gutgeschrieben. Den Schlusspunkt des Spiels setzte wiederum Bülach mit dem Tor zum Endstand von 4:13.

Nach der Schlappe gegen Bülach spielten die Appenzeller einen Tag später bei Winterthur United. Das Spiel begann für die Gäste denkbar schlecht. Bereits in der 1. Minute gerieten sie mit 0:1 in Rückstand. Bis zur ersten Drittelpause gab es Chancen und Strafen auf beiden Seiten. Da aber keine Mannschaft daraus Kapital schlagen konnte, blieb es beim 0:1 aus Sicht des UHA.

Fehler und Strafen

Auch der Start ins Mitteldrittel war geprägt von Strafen auf beiden Seiten. In der 29. Minute nutzte Julian Alder eine Überzahlsituation und erzielte mit einem satten Weitschuss den Ausgleich. Die Freude der Appenzeller währte jedoch nicht lange, denn nur rund 30 Sekunden später ging das Heimteam wieder in Führung. In Überzahl bauten die Winterthurer ihre Führung wenige Minuten später aus, ehe Aurel Sutter, ebenfalls in Überzahl, in der 38. Minute den 2:3-Anschlusstreffer erzielte. Wie schon beim ersten Tor der Appenzeller kam der Assist von Aldo Blaser.

Die UHA-Herren starteten druckvoll ins dritte Drittel und wurden nach fünf Minuten mit dem Ausgleichstreffer belohnt: Julian Alder erzielte auf Zuspiel von Aurel Sutter seinen zweiten Treffer.
Nach einem Fehler im Aufbau der Gäste entwischte ein Winterthurer und erzielte nur wenige Minuten nach dem Ausgleich die erneute Führung. Nur wenige Sekunden nach diesem Treffer wurde eine sehr harte Strafe gegen den Debütanten Yannick Angehrn gepfiffen. Die Winterthurer nutzten die Überzahlsituation und stellten den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Michael Sutter sorgte mit einem weiteren Überzahltreffer für neue Hoffnung beim UHA, doch Strafen gegen Appenzell verhinderten eine mögliche Schlussoffensive und so blieb es beim 4:5-Endresultat.

Telegramm

UH Appenzell – Bülach Floorball 4:13 (1:3, 1:7, 2:3).
Turnhalle Gringel, Appenzell. 124 Zuschauer. Sr. Müller/Schmid.

Tore: 5. M. Wolf (J. Alder) 1:0. 15. S. Klingler (C. Meier) 1:1. 18. S. Klingler 1:2. 20. M. Rickenbacher (C. Meyer) 1:3. 27. S. Klingler (N. Derungs) 1:4. 29. N. Derungs (S. Klingler) 1:5. 30. J. Gartmann (C. Meyer) 1:6. 30. S. Klingler (M. Hottinger) 1:7. 31. S. Klingler (M. Hottinger) 1:8. 32. J. Gartmann (C. Meyer) 1:9. 36. S. Klingler 1:10. 40. M. Sutter (A. Blaser) 2:10. 49. A. Sutter (J. Alder) 3:10. 50. R. Schmitter 3:11. 57. C. Meyer (Y. Hofmann) 3:12. 57. J. Untersander (M. Sutter) 4:12. 57. N. Christen (C. Meier) 4:13.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen UH Appenzell. 4mal 2 Minuten gegen Bülach Floorball.

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)

Schreibe einen Kommentar