Keine Punkte, aber eine ansprechende Leistung

Am Donnerstagabend hat die 2. Damenequipe der Appenzeller Bären den VBC Arbon in der Sporthalle Wühre empfangen. Die Thurgauer Volleyballerinnen behielten die Oberhand.

  • Archivbild: app24

    Archivbild: app24

Im ersten Satz dieser 4.-Liga-Partie griffen die Appenzellerinnen stark an. Ein Ball nach dem anderen sauste über das Netz. Arbon hielt stand und nahm viele Bälle gekonnt ab. Das Heimteam schaffte es nicht, die Arboner Verteidigung zu durchbrechen. Schliesslich legten die Thurgauerinnen zu und gewannen den Satz mit 25:15. Die Bärinnen änderten für den zweiten Satz ihre Strategie und versuchten, durch Finten zu punkten. Eine gute Entscheidung – den Satz entschieden sie mit 25:18 für sich.

Von diesem Erfolgserlebnis angestachelt gingen die Innerrhoderinnen in den dritten Satz. Dieser war geprägt von langen Ballwechseln und hart erkämpften Punkten. Mit 25:22 konnte sich Arbon diesen Satz nur knapp schnappen. Im vierten Satz lagen die Bärinnen bald einmal mit 10:17 zurück. Sie kämpften um jeden Ball – erneut lange Ballwechsel. Punkt für Punkt holten die Appenzellerinnen bis zum 24:24 auf. Sie zogen ihr gutes Spiel weiter, konnten sich die letzten zwei Punkte aber leider nicht sichern. Arbon gewann 3:1 nach Sätzen. Trotz der Niederlage liess sich die Leistung der Appenzeller Bärinnen sehen.

Telegramm:

Appenzeller Bären – VBC Arbon 1:3 (15:25, 25:18, 22:25, 24:26).

Für die Appenzeller Bären im Einsatz: N. Bartholet, L. Dörig, A. Frey, R. Hälg, E. Limone, A. Manser, S. Pieli, P. Wetter; betreut durch: T. Schmid

1
1

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar