JO Saisonstart auf der tief verschneiten Ebenalp

Die JO des Ski-Club Steinegg startete letzten Samstag in die neue Skisaison auf der Ebenalp. Dies dank ergiebigen Schneefällen, die die Ebenalp mit einer erfreulich dicken Schneedecke einkleideten.

  • Bild: zVg.

    Bild: zVg.

Trotz dem parallel stattfindenden «Schülerhallenturnier» des FC Appenzell, liessen es sich etwas mehr als 30 Kinder dennoch nicht nehmen, «Schneeluft» anstelle «Hallenluft» zu schnuppern. Sie zauberten erste Kurven in die herrlich präparierten Pisten, schlugen Purzelbäume im Tiefschnee am Pistenrand und kämpften sich durch den überaus tiefen Schnee vor der «Clubhötte» um sich den besten Platz für das traditionelle Gruppenfoto zu ergattern.

Insgesamt nutzen dieses Jahr über 50 Kinder das Schneeangebot des Ski-Club Steinegg. In drei Gruppen – JO Allgemein, JO+ und Freestyle JO – haben Kinder und Jugendliche – aus Steinegg und der Umgebung die Gelegenheit ihre Schneebegeisterung auszuleben. In der JO Allgemein steht Spiel und Spass an den Wintersamstagen im Vordergrund. Die Kinder und Jugendliche der Freestyle JO hingegen nutzen den vielen Schnee, um gekonnt Sprünge in die Winterlandschaft zu zaubern. Dieses Jahr sind für die Freestyle JO weitere «Auswärtstrainings» in Snow-Parks in der Umgebung geplant. Dies um – nebst der natürlichen Spielwiese auf der Ebenalp – sich auch etwas mehr auf technisch erstellten «Kickern» und Elementen ausprobieren zu können. Für die JO+ , eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen, die gerne ausgiebiger Schneesport und oder auch Schneerennsport ausleben möchte – hat die Saison bereits im November begonnen mit Skitagen in Davos und zuletzt in den Flumserbergen.

Nebst dem Skiangebot ist es auch allen (oder weiteren) Kinder und Jugendlichen möglich am JO-Turnen teilzunehmen. 57 Kinder und Jugendliche , vom Kindergarten bis zur Oberstufe. Das JO-Turnen startete bereits nach den Herbstferien und findet jeweils in vier unterschiedlichen Gruppen am Freitagabend statt.

So ging letzten Samstag der erste Skiabenteuertag mit vielen glücklichen, zufriedenen und auch müden Gesichtern zu Ende. Dies auch dank immensem Einsatz der Ebenalpbahnen und der Genossenschaft Schnee-Horn, die es ermöglicht Schneesport direkt vor unserer Haustüre auszuleben.

Viele weitere Informationen zur JO können auf der Webseite des Ski-Club Steinegg gefunden werden

3
1

Weitere Artikel

  • (Symbolbild: fotolia)

Schreibe einen Kommentar