Herisauer Juniorinnen holen Bronze

Vergangenes Wochenende haben die Juniorinnen A des UHC Herisau die Schweizermeisterschaft bestritten und mit dem 3. Rang die Bronzemedaille erreicht.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Saison der Herisauer Juniorinnen A neigte sich dem Ende zu. Doch als Höhepunkt stand noch die Schweizermeisterschaft in Herzogenbuchsee bevor und die Mannschaft mit Trainern Raphael Nüesch und Daniel Moser startete mit viel Vorfreude und bester Vorbereitung ins erste Spiel. Dabei trafen sie schon im ersten Spiel auf den Gastgeber Racoons Herzogenbuchsee. Die Spielerinnen des UHC Herisau dominierten von Beginn an das Spiel und erkämpften sich zahlreiche Torchancen. Herisau gewann verdient 8:4 und war damit schon definitiv für den Halbfinal qualifiziert.  Der zweite Gegner war der UHC Wolhusen. Diese Partie erwies sich als etwas schwieriger, da die Spielerinnen sich nur schwer auf den Gegner einstellen konnten.  Auch die Chancenauswertung liess zu wünschen übrig, doch schliesslich konnte ein 5:3 Sieg erzwungen werden und somit wurde der UHC Herisau Gruppensieger. Die Spielerinnen,  wie auch die Trainer waren mit ihrer Leistung mehr als zufrieden.
Am Sonntag stand der Halbfinal gegen Greenlights Richterswil an. Herisau ging früh in Rückstand und so begann eine ständige Aufholjagd, welche schliesslich mit einem 6:6 in die Verlängerung führte. Obwohl Herisau noch eine Zeit lang in Überzahl spielen konnte, schossen sie nicht das entscheidende Tor und verloren kurz vor Schluss mit 6:7.
Der Traum vom Schweizermeistertitel war aus. Das Team war am Boden zerstört.
Doch die Mannschaft rappelte sich wieder auf und kämpfte im kleinen Final ein weiteres Mal gegen den UHC Wolhusen um den 3. und 4. Rang. Trotz Enttäuschung gewann Herisau das letzte Spiel mit 3:2 und erreichte den 3. Platz an der Schweizermeisterschaft der Juniorinnen A 2013.

Weitere Artikel