Herisau-Waldstatt holt Schweizer Titel

Der Final der gemischten Mannschaftsmeisterschaft endete mit einer dicken Überraschung: Das Team von Herisau-Waldstatt löste die bisher dominierenden Burgdorfer als Meister ab.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

In der ersten Ablösung, die stehend geschossen wurde, kam die U23 WM-Teilnehmerin Carmen Zellweger mit den kalten Bedingungen am besten zurecht und brachte ihr Team mit sehr guten 187 Punkten vor den favorisierten Teams aus Ettiswil und Burgdorf in Führung. Ralf Zellweger in der folgenden kniend Ablösung konnte sich mit ebenfalls 187 Punkten auf dem 2. Rang halten. Die Führung übernahm nun Ettiswil mit 1 Punkt Vorsprung. Burgdorf lag nun schon bereits 7 Punkte zurück. Die alles entscheidende Schlussrunde brachte Spannung pur. Kari Marbach als ehemaliger Schützenkönig trat für Ettiswil an und Ernst Zellweger für Herisau-Waldstatt. Beide machten einander keine Geschenke. Kari Marbach legte mit 195 Punkten ein neues Tagesbestresultat vor, das aber von Ernst Zellweger mit 196 Punkten noch übertroffen wurde. So ging der Sieg überraschend aber verdient nach Herisau-Waldstatt, da bei Punktgleichheit das höhere Einzelresultat in der Stellung stehend entscheidet.

Weitere Artikel