Heiden und Teufen sind Gruppenmeister

Im Anschluss an das Wettschiessen auf der Schiessanlage in Teufen fand der kantonale Gruppenfinal der Jungschützen und Jugendschützen statt. In beiden Alterskategorien stellte Heiden FSG die Gruppensieger.

  • Die Jungschützen-Gruppenmeister (v.l.): 2 Herisau Säge SG 1, 1. Heiden FSG 1 und 3.Herisau Säge SG 2.   (Bilder: zVg)

    Die Jungschützen-Gruppenmeister (v.l.): 2 Herisau Säge SG 1, 1. Heiden FSG 1 und 3.Herisau Säge SG 2. (Bilder: zVg)

  • Das Podium bei den Jugendschützen (v.l.):2. Heiden FSG 1, 1. Teufen StS und 3. Herisau Säge 1.

    Das Podium bei den Jugendschützen (v.l.):2. Heiden FSG 1, 1. Teufen StS und 3. Herisau Säge 1.

Bei nun regnerischen Bedingungen absolvierten die Gruppenschützen noch einmal das gleiche Programm wie am Wettschiessen, allerdings kommandiert und mit einem Zeitlimit. Jeweils vier Jungschützen bilden eine Gruppe, wobei das Total aus beiden Runden addiert wird. Bereits nach der ersten Runde konnte sich Heiden 1 mit 346 Punkten klar absetzen. Dahinter kämpften Herisau-Säge 1, Herisau SV 2, Herisau-Säge 2 und Schwellbrunn 2 um die weiteren Podestplätze. Die Gruppe aus Heiden konnte ihre Führung aus Runde eins souverän halten und sogar noch ein wenig ausbauen. Mit 351 Punkten in Runde zwei und einem Total von 697 Punkten konnten sich Martin Graf, Matthias Isler, Tristan Kappeler und Natalia Isler den Wanderpreis zurückholen, nachdem er im letzten Jahr an Herisau-Säge gegangen war. Diese wiederum vermochten sich in der zweiten Runde zu steigern und sicherten sich mit einem Rundenresultat von 344 Punkten und einem Total von 664 Punkten ebenso souverän den zweiten Platz. Es schossen Benjamin Kessler, Melanie Manser, Thomas Lutz und Florian Kessler. Rang drei ging an Herisau-Säge 2 mit den Schützen Fabian Iten, David Keller, Micha Ziegler und Christian Gansner, die mit 620 Punkten einen knappen Vorsprung gegenüber Schwellbrunn 2 (619 Punkte) über die Ziellinie retten konnten. Die höchsten Einzelresultate schossen Martin Graf (Heiden) mit 182 Punkten, Matthias Isler (Heiden) mit 180 Punkten und Benjamin Kessler (Herisau-Säge 1) mit 172 Punkten.

Bei den Jugendschützen besteht eine Gruppe jeweils aus drei Schützen. Aufgrund einer krankheitsbedingten Absage waren nur fünf Gruppen am Final anwesend. Nach Runde eins zeichnete sich ein spannender Wettkampf ab, waren die Gruppen aus Heiden (244), Teufen (242) und Herisau-Säge (238) doch nur gerade sechs Punkte auseinander. In der zweiten Runde konnte Teufen das Ruder noch herumreissen und den Spiess aus dem letzten Jahr umdrehen. Mit 248 Punkten in Runde zwei und einem Total von 490 Punkten sicherten sich Nico Staub, Wim Waupe und Mateo Knöfler den Kantonalmeistertitel. Jasmin Graf, Fiona Bastian und Josephine Frei hatten mit 245 Punkten und einem Total von 489 Punkten knapp das Nachsehen. Rang drei ging mit 436 Punkten an Herisau-Säge mit den Schützen Maurus Fässler, Lukas Gisler und Diandro Coelho. Die höchsten Einzelresultate erzielten Jasmin Graf (Heiden) mit 178 Punkten, Nico Staub (Teufen) mit 175 Punkten und Fiona Bastian (Heiden) mit 169 Punkten.

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar