Gute Resultate für die U19-Handballer

Gleich zwei Heimspiele absolvieren die Junioren des TV Herisau dieses Wochenende.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Am Samstag gewannen  sie eindrücklich gegen den BSG Vorderland mit 21:20. Im Anschluss waren nicht weniger als sieben Junioren massgeblich am Erfolg der 3. Drittligisten beteiligt.

Am Sonntag war dann der Erzrivale TV Teufen zu Gast im Sportzentrum. Wie so oft  wenn diese zwei Teams aufeinander treffen wurde es wieder eine hartumkämpfte und sehr emotionale Angelegenheit. Der TV Herisau beflügelt von den Erfolgen vom Vortag erwischte den besseren Start und führte schnell mit 5:1. Danach wurde die Partie wie erwartet zusehends ruppiger. Einige Aktionen auf beiden Seiten waren an der Grenze des zumutbaren und der Schiedsrichter hatte Mühe die Kontrolle nicht zu verlieren. In der Folge vergaben die Gastgeber viele Chancen oder scheiterten immer wieder am starken Teufner Goalie Stiegeler, einem Ex-Herisau Spieler. Da auch Goalie Bühler auf Seiten der Herisauer starke Paraden zeigte blieb das Spiel zum Pausenstand von 8:8 ausgeglichen. Die Einheimischen starteten dann wieder besser in die 2. Halbzeit und konnten mit 14:11 davon ziehen.

Diesen Vorsprung konnten sie bis in die Schlussminuten in einer immer noch sehr hart geführten Partie verwalten. Erst gegen Ende kam der TV Teufen nochmals bis auf 21:20 heran und erhielten durch einen Penalty sogleich die Chance zum Ausgleich.

Diesen parierte Bühler allerdings glänzend und im Gegenzug konnten der TV Herisau dank einem stark aufspielenden Michael  Strässle wieder zum 23:20 davon ziehen. In der letzten Minute gelangen den Gästen nochmals zwei Treffer aber zu mehr reichte es nicht mehr. Die Herisauer gewannen in einer sehr spannenden und hartumkämpften Partie mit 23:22. 

Die 4. Ligisten verlieren trotz guter Leistung gegen den HC Bruggen U23. Wie schon im Hinspiel waren die Gäste vom Tempo her dem TV Herisau überlegen. Die Herisauer hielten allerdings erstaunlich gut mit und lagen zur Pause nur gerade mit 9:13 hinten. In der zweiten Spielhälfte kamen die Gastgeber sogar bis auf zwei Tore heran. Gegend Ende setzte sich die Jugen durch und der HC Bruggen zog mit 6 Toren davon. Am Ende verliert der TV Herisau mit 20:27.

Weitere Artikel