Gut mitgehalten, knapp verloren

Die 3.-Liga-Damen des FC Appenzell konnten am Dienstagabend auf dem Sportplatz Ziel in weiten Strecken mit dem Tabellenführer Amriswil mithalten und waren zeitweise sogar das bessere Team.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Mit etwas mehr Glück wäre ein Unentschieden oder gar ein Sieg möglich gewesen. Am Ende ging das Spiel aber knapp mit 3:4 (2:1) verloren.
Vor dem Spiel motivierte Trainer Juan Isler die Spielerinnen, diese drei wichtigen Punkte in Appenzell zu behalten. Jedoch schon rund 15 Minuten nach dem Anpfiff trafen die Gegnerinnen zum 0:1. Die Appenzellerinnen liessen aber nicht locker. Es folgte eine Flanke von Simona Frischknecht auf Adriana Hörler, die den Ball hervorragend ins Netz köpfelte. Mit viel Elan und Willenskraft erhöhte in der 22. Minute Larissa Mazenauer nach einem wunderschönen Zuspiel von Salome Rohner zum 2:1. Mit diesem Resultat ging es in die Pause.
Bereits kurz nach dem Wiederanpfiff musste das Heimteam den Ausgleichstreffer hinnehmen. In der 61. und 65. Minute erhöhten dann die Gäste gar zum 2:4. Die Appenzellerinnen gaben nicht auf und versuchten noch etwas mehr aus diesem Spiel heraus zu holen. In der 77. Minute erzielte wiederum Adriana Hörler nach einer Vorlage von Joelle Mazenauer das 3:4. Die Heimequipe versuchte noch mit aller Kraft den Ausgleichstreffer zu erzielen, dies liess jedoch die Abwehr vom FC Amriswil nicht zu und so ging die Partie knapp verloren, was erst die zweite Saisonniederlage bedeutete.

Weitere Artikel

  • Floorball Heiden Herren zVg