Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Gruppensieg für die B-Juniorinnen

Am Sonntag, 16. März 2014, fand die letzte Meisterschaftsrunde der B-Juniorinnen in Widnau statt. Die Appenzellerinnen wussten, dass sie noch ganze 4 Punkte holen mussten, um definitiv Gruppensieger zu werden.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Im ersten Spiel trafen sie auf die Hurricanes Glarnerland. Alle Spielerinnen freuten sich auf ein spannendes Spiel. Die Appenzellerinnen waren gut in Form und schossen in der dritten Spielminute das erste Tor. Mit vielen schönen Spielzügen, fand der Ball immer wieder gekonnt den Abschluss im Tor. Die Glarnerinnen scheiterten mehrmals an der guten Verteidigung. In der Halbzeit stand es dann 7:0. Es war ja schon ein gutes Torverhältnis, aber nach der Vorrunde, wussten die Appenzellerinnen, dass sie noch mehr drauf hatten. Nach der Pause nahmen sie es zu Beginn ein bisschen zu locker und die Hurricanes erzielten gleich 2 Treffer hintereinander. Stand 7:2. Appenzell liess aber nicht lange auf sich warten und schoss bis zum Schlusspfiff weitere 12 Tore. Die Torhüterin zeigte mehrmals eine sehr gute Abwehr. Das Endresultat lautete verdient 18:2 (gleich wie an der Vorrunde)für den UHA.
Vor dem 2. Spiel konnten sich alle 2 Spiele lang ausruhen, um im letzten und alles entscheidenden Spiel Vollgas geben zu können. Die Appenzellerinnen betraten nervös das Spielfeld. Obwohl sie das Derby in der Vorrunde gewinnen konnten, wussten sie, dass Herisau kein leichter Gegner war. Appenzell startete das Spiel mit viel Tempo und erzielte nach 2 Minuten den Führungstreffer. Der Anschlusstreffer liess aber nicht lange auf sich warten. Der UHA erzielte nach weiteren schönen Spielzügen das 2:1. Nachdem Appenzell ein schönes Tor erzielt hat, das der Schiedsrichter jedoch nicht gesehen haben wollte, schossen die Herisauerinnen gleich wieder den Ausgleich zum 2:2. Appenzell spielte mit viel Druck und war auch immer vor dem gegnerischen Tor anzutreffen, aber die Schüsse landeten etliche Male an der Latte, am Pfosten, oder in der Hand der guten Torhüterin. Die Aufregung stieg und es wurde hektisch. Beim Stand von 3:2 ertönte schliesslich der Pausenpfiff. In der zweiten Hälfte schoss der UHC Herisau schnell das 3:3. Appenzell gab aber nochmal alles und ging nach schönem Zuspiel 5:4 in Führung. Es folgte ein weiteres Tor für Appenzell. Mit vielen tollen Paraden der Torhüterin konnte der UHA davonziehen. In der letzten Minute erzielten sie noch das 7:4. Alle konnten aufatmen und sich über den Gruppensieg freuen. Mit tollen 216 Toren beendeten die Appenzellerinnen ihre Gruppenspiele verdient auf dem ersten Platz. Sie freuen sich jetzt schon, wenn sie am Wochenende vom 12./13. April an den Schweizermeisterschaften teilnehmen dürfen.

Weitere Artikel