«Girl Power» und «Schule Schönengrund»

An diesem Wochenende fanden zum siebten Mal die Rivella Games in der Turnhalle Wies in Heiden statt.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Mit 25 teilnehmenden Teams war am Samstag sowie am Sonntag voller Spielbetrieb in der Dreifachsporthalle. Über 150 Teilnehmer konnten spannende Spiele mit viel Spass und Bewegung erleben.

Während am Samstag die Unihockeybegeisterten der 1.-4. Klasse um den Turniersieg spielten, ging es am Sonntag in der Kategorie der 5. und 6. Klasse zusätzlich um die Qualifikation für die Unihockey-Schülerschweizermeisterschaft in Aarau. Der Spielmodus bei den Knaben versprach schon im Vorfeld grosse Spannung. Und so waren bereits die Halbfinals äusserst umkämpft, die Finalteilnehmer wurden in beiden Spielen erst in der Verlängerung erkoren. Dass Unihockey eine sehr attraktive Sportart ist, wurde allen Zuschauern spätestens beim Mädchen Final klar, als der Vorrundenzweite gegen den Erstklassierten aus der Vorrunde gewann. Somit werden „Girl Power“ bei den Mädchen und „Schule Schönengrund“ bei den Knaben Ausserrhoden bei den Finaltagen vertreten.

Weitere Artikel