Fünf Gruppen sind weitergekommen

Von den acht gestarteten Innerrhoder Gruppen im Feld A der Standardschützen haben fünf die zweite Hauptrunde der schweizerischen Gruppenmeisterschaft der 300-Meter-Schützen erreicht. Im Feld D der Ordonnanzwaffen konnte sich dieses Jahr kein Innerrhoder Team für die nächste Runde qualifizieren. Gleiches gilt für das Feld E.

  • (Symbolbild: Bigstock)

    (Symbolbild: Bigstock)

Total überstand gut ein Drittel der Innerrhoder Schützen die erste Hauptrunde zur schweizerischen Gruppenmeisterschaft. Nicht überall wurden die Erwartungen erfüllt.

Feld A

Dieses Jahr durften im Feld A bei den Standardschützen acht Innerrhoder Gruppen an der ersten Hauptrunde teilnehmen. Fünf dieser Gruppen waren erfolgreich und qualifizierten sich für die zweite Hauptrunde. Drei Gruppen erreichten den Sieg in ihren Kombinationen. Es sind dies die Gruppen Gonten Inf. SV 1 mit sehr guten 966 Punkten, Uli Rotach-Schwende SV 1 mit 956 Punkten und Clanx SG 1 mit 952 Punkten. Weitere zwei Gruppen landeten in ihrer jeweiligen Kombination auf Platz zwei: Eggerstanden SV 1 mit 961 Punkten und Clanx SG 3 mit 956 Punkten. Diese fünf Gruppen sicherten sich somit den Startplatz für die zweite nationale Hauptrunde.

Die anderen drei Gruppen aus Appenzell Innerrhoden müssen sich schon im ersten Anlauf geschlagen geben und scheiden aus dem Wettkampf aus. Denn von den fünf Gruppen in einer Kombination kommen nur die ersten zwei eine Runde weiter, die anderen drei Teams scheiden aus. Oberegg FS 1 und Oberegg FS 2 haben sich mit jeweils 939 Punkten auf dem dritten Rang klassiert, Clanx SG 2 landete mit 922 Punkten auf Platz fünf. 37 von 250 Gruppen im Feld A erreichten 960 und mehr Punkte. Dies widerspiegelt das sehr hohe Niveau des Wettkampfes. Das höchste Resultat im Feld A erzielte die Gruppe RB Münchenstein SG mit 980 Punkten, gefolgt von SG Gams SG Tell 1 mit 978 Punkten, ZH StS Oberwinterthur und ZH Embrach-Lufingen mit je 977 Punkten sowie ZH Höri und BE Rüschegg Schützen mit je 974 Punkten.

Kombination: Gonten Inf. SV 1, 966; BE Thun Stadtschützen 2, 959; SZ Schwyz SG 1, 952; AG Fislisbach SG 1, 941; FR Pont-la-Ville-Société de tir Les Mousquetaires, 938. – Loher Martin, 196; Loher Bruno, 194; Keller Alfred, 193; Knechtle Martin, 193; Müller Oliver, 190. – Kombination: Uli Rotach-Schwende SV 1, 956; AG Obersiggenthal FS 1, 953; BE Frutigen SV 3, 948; SO Boningen Militärschützen 1, 944; NW Ennetmoos, 938. – Signer Franz, 193; Ulmann Bruno, 192; Dobler Dölf, 192; Ebneter Josef, 191; Dörig Stefan, 188. – Kombination: Clanx SG 1, 952; AG Beinwil/Freiamt FS 1, 947; VD Les Apprentis, 945; SO Dornach Freischützen 1, 933; BE Sornetan Société de tir Petit-Val, 925.– Inauen Manuel, 193; Schmid Hansmartin, 191; Broger Patrick, 190; Schmid Jürg, 190; Speck Emil, 188. – Kombination: BE Zweisimmen Schützen, 967; Eggerstanden SV 1, 961; OW Sachseln Hirschä, 960; AG Oberentfelden SG 1, 941; VS Staldenried FS 3, 926. – Manser Stefan, 197; Räss Sepp, 196; Manser Christian, 194; Fuster Stefan, 190; Wetter Patrik, 184. – Kombination: BE Thun Stadtschützen, 958; Clanx SG 3, 956; SO Niederbuchsitten SV 1, 952; VS Feschel-Guttet MSV 3, 942; AG Oberentfelden SG 2, 914. – Breitenmoser Patrick, 196; Streule Gabriel, 194; Wild Thomas, 190; Streule Martin, 188; Speck Markus, 188. Kombination: SG Mels SV, 947; BE Thun Stadtschützen 3, 941; Oberegg FS 2, 939; FR Porsel Société de tir 1, 934; VD Bauulmes 1, 934. – Fürer Max, 194; Koller Daniel, 187; Sonderegger Pascal, 187; Steinmann Florian, 186; Walser Isidor, 185. – Kombination: LU Willisau SV 1, 967; TI Faido Società Carabinieri Faidesi, 942; Oberegg FS 1, 939; ZH Wehntal Schiesssportverein, 939; BE Crémines Société de tir Cornet, 0. – Walser Lukas, 195; Sonderegger Kurt, 193; Sonderegger Silvio, 186; Klee Roman, 184; Hochreutener David, 181. – Kombination: LU Ebikon WA 1, 969; FR Trevaux Société de tir Les Mousquetaires 1, 941; ZH Hochfelden SV, 938; BE Court Société de tir, 929; Clanx SG 2, 922. – Breitenmoser Christoph, 190; Rusch Sepp, 189; Streule Nicole, 188; Koster Emil, 183; Ulmann Jan, 172.

Feld D

Im Feld D der Ordonnanzwaffen, dem auch die Karabiner zugeteilt sind, worin aber vor allem die Sturmgewehre 57/03 dominieren, sind die Innerrhoder Erwartungen in keiner Weise erfüllt worden. Alle vier Gruppen hatten in ihren jeweiligen Kombinationen das Nachsehen. Die Siegergruppe am kantonalen Gruppenfinal, Oberegg FS 2, mit 694 Punkten, Appenzell SV 1 mit 682 Punkten sowie die zweite Gruppe aus dem äusseren Landesteil, Oberegg FS 1, mit 671 Punkten erreichten den dritten Rang in ihrer Kombination. Die Gruppe Ried Inf. SV 1 mit 656 Punkten musste sich gar mit dem fünften Platz abfinden. Somit scheiden alle im Feld D angetretenen Gruppen aus Appenzell Innerrhoden bereits nach dem ersten nationalen Vergleich aus.

Dass das Niveau sehr hoch gewesen ist, zeigt, dass 28 von 375 Gruppen in der ersten Hauptrunde 700 und mehr Punkte erreicht haben. Die Spitzenresultate in dieser Kategorie erzielten die Gruppen GR Tomils 1 und ZG Ägerital-Morgarten Schützen 2 mit je 717 Punkten, dicht gefolgt von AG Laufrohr 1 mit 715 Punkten und VD Montricher 1 mit 714 Punkten. Das viertbeste Resultat schaffte die Gruppe Eggersriet-Grub SV 1 mit 708 Punkten.

Kombination: SO Oberramsern SG 2, 700; BE Fahrni bei Thun Feldschützen, 697; Oberegg FS 2, 694; AG Villigen SG 1, 687; BE Stadtschützen Burgdorf, 676. – Hochreutener Paul, 142; Seidel Pascal, 141; Sonderegger Niklaus, 141; Eugster Adrian, 136; Seitz Manuel, 134. – Kombination: NE Cerneux-Pé Tir sportif Silbérienne-Vallée Brévine 2, 688; ZH Hochfelden SV 2, 688; Appenzell SV 1, 682; BE Stechelberg FSG, 677; SO Oberbuchsitten SV 1, 675. – Wild Patrik, 144; Fässler Franz, 142; Streule Bruno, 139; Ebneter Marco, 130; Müller Hans, 127. – Kombination: ZH Wädenswil SV 2, 692; BE Röthenbach i/E FSG, 678; Oberegg FS 1, 671; SO Walterswil FS 2, 665; UR Flüelen SG, 534. – Roncoroni Rico, 139; Rohner Yannick, 138; Sonderegger Erich, 134; Spirig Kimi, 130; Kuonen Josi, 130. – Kombination: ZH Hittnau, 695; RB Ziefen SG 2, 693; LU Malters Schützen 1, 690; BE Mühlethurnen-Lohndorf 2, 689; Ried Inf. SV, 656. – Koller Franz, 136; Koller Erich, 134; Bürkler Lukas, 130; Sutter Roman, 130; Sutter Johann, 126.

Feld E

Im Feld E der Ordonnanzgewehre Sturmgewehr 90 sind genauso wie im Feld D 375 Gruppen gestartet. Auch hier gelang keiner der beiden angetretenen Gruppen aus Appenzell Innerrhoden der Einzug in die zweite Runde. Eggerstanden SV 1 mit 649 Punkten und Uli Rotach-Schwende SV 1 mit 618 Punkten belegten jeweils den fünften Rang in ihrer Kombination. Also ist unser Kanton auch im Feld E nicht mehr vertreten an der schweizerischen Gruppenmeisterschaft.

Das Spitzenresultat in dieser Kategorie lieferte die Gruppe SZ Burg-Schwyz FSG 1 mit sehr guten 707 Punkten, gefolgt von FR Gurmels SG 4 mit 702 Punkten und BE Lanzenhäusern SG 3 mit 700 Punkten.
Kombination: FR St. Antoni SG 3, 670; AG Bergdietikon SG 1, 658; BE Epsach Vereinigte SG, 657; GL Matt-Engi SV 1, 653; Eggerstanden SV 1, 649. – Koller Emil, 138; Schmid Daniel, 130; Koller Jürg, 129; Inauen Manuel, 129; Samanes Adriel, 123. – Kombination: BE Huttwil FSG 6, 685; LU Fischbach WV 1, 671; FR Porsel Société de tir 2, 646; VD Guidomix 2000, 628; Uli Rotach-Schwende SV 1, 618. – Wyss Dominik, 133; Zimmermann Philipp, 124; Manser Bruno, 122; Signer Alex, 120; Wyss Hansueli, 119.

Weitere Infos unter: www.aiksv.ch

Weitere Artikel

Schreibe einen Kommentar