Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633 Warning: Trying to access array offset on value of type null in /home/httpd/vhosts/appenzell24.ch/httpdocs/appenzell24.ch/wp-content/themes/app24/functions.php on line 633

Frauen 1 orientiert sich nach vorne

Nach dem erfolgreichen Auftritt im Cup-Viertelfinal wollten die Damen des TVA diesen Trend bestätigen und auch in der Meisterschaft punkten. Zu Gast waren die um einen Platz besser rangierten Damen aus Schaffhausen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Die Startminuten gestalteten sich ausgeglichen, beide Teams wirkten nervös und agierten wenig zielorientiert. Dann war es das Heimteam unter Coach Kozlowski, das die Fäden in die Hand nahm. Die Appenzeller Verteidigung war für die Schaffhauserinnen eine schier unmögliche Mauer, die sie zu durchbrechen versuchten. Auch der taktische Entscheid des Heimteams eine Spielerin in eine enge Manndeckung zu nehmen, machte sich ausbezahlt. Der TVA spielte auch im Angriff mit Köpfchen und erzielte wertvolle Treffer. Der Abstand vergrösserte sich kontinuierlich und mit dem beachtlichen Vorsprung von elf Toren ging es in die Pause (16-5). Alles deutete auf eine wenig spannende zweite Spielhälfte hin. Doch schon in den Startminuten sah man eine deutliche schwächere Heimmannschaft. Die Leistungskurve der Appenzellerinnen zeigte deutlich nach unten. Unzählige technische Fehler und Nachlässigkeiten in der Defensiv des TVAs wussten die Gäste gekonnt auszunutzen und sie fanden nun die Löcher in der Appenzeller Verteidigung.

Der Vorsprung schien dahinzuschmelzen. Waren gar zwei sicher geglaubte Punkte schon wieder verloren? Den Schaffhauserinnen gelang es einen Elf-Tore-Vorsprung auf vier Tore zu verkürzen. Doch die Appenzellerinnen bäumten sich nochmals auf. Die letzten zehn Spielminuten war es wiederum der TVA der  die Spielleitung übernahm. So gingen die Damen des TVA schlussendlich als verdiente Siegerinnen vom Platz. Der TVA gewinnt mit 25-18 und verbessert sich somit um zwei Ränge in der Tabelle und grüsst neu von der vierten Position.

Weitere Artikel