Frauen 1 gewinnt 6-Punkte-Spiel

Am vergangenen Sonntag empfing das Frauen 1 Team des FC Bühler die Gäste aus Altstetten. In einem sehr umkämpften Spiel konnte sich das Heimteam knapp mit 1:0 durchsetzen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Nach drei Niederlagen in Folgen war das Ziel für das Team von Aykut Sakarya klar. In diesem Heimspiel sollte der Weg zurück auf die Siegerstrasse gefunden werden. Die Mannschaft war sich über die Wichtigkeit dieser Begegnung im klaren und startete sehr konzentriert in die Partie. Bereits in der ersten Minute konnte sich Selina Ruckstuhl mit einem satten Schuss in Szene setzten. Ihr Schuss wurde knapp am Pfosten vorbeigeleitet. Die Bühlerinnen liessen nicht nach und wurden in der vierten Minute für ihren furiosen Start belohnt. Ein weiter Pass durch Kapitän Andrea Inauen überraschte die gegnerische Abwehr. Die herauseilende Schlussfrau konnte den Ball ins Seitenout befördern. Selina Ramelli schnappte sich den Ball und warf diesen auf Aline Riesen ein bevor die Torhüterin ihren Platz zwischen den Pfosten wieder eingenommen hatte. Riesen erkannte ihre Chance sofort und brachte ihr Team mit einem präzisen Schuss in Führung. Die Mannschaft aus Altstetten wurde durch diesen frühen Gegentreffer aufgerüttelt und kam nun besser ins Spiel. Wie schon in den vorherigen Partien wirkten die Bühlerinnen nach ihrem Führungstreffer nervös und es unterliefen ihnen viele Fehlpässe. Die Zürcherinnen konnten diese selten ausnutzen und kamen nur durch Standardsituationen zu ihren Chancen.
Nach der Pausenansprache kamen die Bühlerinnen gestärkt zurück auf das Spielfeld. Ihnen war bewusst, dass eine 1:0-Führung noch keine Garantie für den Sieg war. Désirée Drittenbass setzte sich gleich nach Wiederanpfiff auf der rechten Seite durch und konnte den Ball flach in den gegnerischen Strafraum legen. Zwei heraneilende Bühlerinnen verpassten das sicher geglaubte 2:0. Nach einem Eckball war es Michelle Wüsts Kopfball der nur knapp am Tor vorbei segelte. Das Spiel wurde nun aggresiver. Die Bühlerinnen konnten ihre knappe Führung über die Zeit retten und feierten einen wichtigen Sieg. 

Weitere Artikel

  • Psychiatrische Zentrum Appenzell Ausserrhoden (PZA) Krombach