Frauen 1 erfahren eine erneute Niederlage

Bei nebligem Wetter verlieren die Bühlerinnen erneut gegen einen starken Gegner aus Luzern.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Das Spiel begann mit viel Tempo und bereits in der 7. Minute kam Luzern zu einer guten Abschlusschance, der Ball flog aber am Tor vorbei. In der 11. Minute lag dann doch das Leder im Bühlertor. Rebecca Johnsen konnte den ersten Schuss abwehren, doch der Nachschuss landete schön in der rechten, oberen Ecke des Tors. So stand es in der 11. Minute 0:1. Danach kam es auf beiden Seiten zu einigen Chancen. Aline Riesen zirkelte einen Freistoss auf Seline Fiechter, doch die Torhüterin rettete gekonnt. In den folgenden Minuten gab es einige Unstimmigkeiten bezüglich des Schiedsrichters, doch die Partie war unterhaltsam. In der 34. Minute kam Luzern zu einer erneuten Torchance und so konnte sich die Nr. 22 nach dem sie zum 0:2 eingeschoben hatte, erneut feiern lassen. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.
Nach der Pause kam Bühler zu einer Riesenchance mit Andrea Inauen. Belinda Bischof spielte einen Freistoss auf den weiten Pfosten, wo Andrea Inauen angelaufen kam, der Kopfball konnte nur mit einer Parade der Torhüterin geklärt werden. Man merkte den Bühlerinnen an, dass sie die Partie noch nicht aufgegeben hatten und so verfehlte in der 65. Minute Jasmina Bronja nur knapp das Tor. Nach einem guten Lauf von Selina Ramelli spielte sie den Pass auf Karin Mösli, welche sich nur noch umdrehen musste um zum 2:1 einzuschieben. Das Spiel wurde hektischer und Bühler wollte unbedingt den Ausgleich schaffen. Doch auch Luzern kam noch zu Torchancen. Nach zwei Lattentreffern für Luzern und zwei gut geschossene Freistösse von Jasmina Bronja pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. So nahmen die Luzernerinnen die 3 Punkte mit nach Hause und Bühler ging leer aus.

Weitere Artikel