FC Appenzell gewinnt AKFV-D-Junioren Cup

Am 15. Januar wurde in Bühler der erste Hallencup der D-Junioren des Appenzeller Kantonalen Fussballverbandes ausgetragen.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

In der Kategorie D wurde dieses Jahr erstmals ein Hallencup durchgeführt. Spielberechtigt waren dabei nur Vereine, die dem Appenzeller Kantonalen Fussballverband angehören. Dieses Jahr waren all diese Vereine mit mindestens einem Team vertreten.
Für den Austragungsort des D-Junioren-Cups wurde dieses Jahr Bühler gewählt, da dort wegen des FCB-Hallenturniers bereits die ganze Infrastruktur vorhanden war. Acht Teams spielten am Mittwochnachmittag in der Turnhalle Herrmoos also um den Titel Appenzeller Hallenmeister. Entsprechend ehrgeizig ging es zur Sache. Die Mädchen des FC Bühler hatten einen schweren Stand, waren sie doch das einzige Mädchenteam an diesem Nachmittag. Sie errangen zwei Siege, ebenso viele Niederlagen und ein Unentschieden. Damit reichte es für den sechsten Platz.
Erfolgreicher waren die Nachbarn aus Teufen. Nach der Gruppenphase waren sie souveräner Leader und spielten sich bis ins Final. Dort lieferten sie sich einen harten Kampf gegen die Elite-Mannschaft des FC Appenzell. Beide Teams zeigten, dass sie zurecht im Finale standen, und mit den schönen Spielzügen und diversen Einzelaktionen, begeisterten sie die Zuschauer. In der ersten Begegnung dieser beiden Teams musste Appenzell eine knappe Niederlage einstecken. Doch im Final konnten sie die «Rivalen» aus Teufen knapp mit 1:0 bezwingen. Das brachte den Appenzellern als Preis aber nicht etwa einen Pokal ein – wie sonst üblich bei Hallenturnieren – , sondern eine Kuhglocke. Beim AKFV-Hallencup ist der Name eben auch Programm.

Weitere Artikel