Erfolgreiche Appenzeller Bären

Mit einem 3:1 Heimsieg wahren sich die Appenzeller Bären gegen die Gäste aus Winterthur weiterhin die Chance auf einen Playoff-Platz.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Der erste Satz verlief lange Zeit ausgeglichen. Durch Abstimmungsprobleme beim Heimteam entstand immer wieder ein kleiner Rückstand, welchen die Appenzeller mit viel Mühe aufholen mussten. Nach dem zweiten Timeout beim Spielstand von 15:17 konnte der Rückstand nicht mehr aufgeholt werden. Die Gäste zogen davon und sicherten sich den ersten Satz mit 21:25.

Zu Beginn des zweiten Satzes fanden die Appenzeller ihr gewohntes Spiel und zogen gleich mit 6:3 davon. Im Verlaufe des Satzes begingen die Winterthurer ein paar Fehler mehr, so dass das Heimteam immer sicherer aufspielen konnte. Die Gäste gaben den Satz jedoch zu keinem Zeitpunkt kampflos her. Doch die Bären vermochten dank einer guten Schlussleistung den zweiten Satz mit 25:23 für sich zu entscheiden.

Mit dem Ausgleich in Sätzen hatte das Heimteam nun definitiv ins Spiel gefunden. Mit guten Annahmen, Angriffen und einer soliden Blockarbeit konnten die Appenzeller die Gäste fast nach Belieben dominieren. Da die Leistung auch gegen Satzende konstant hoch blieb ging der dritte Satz klar mit 25:15 an die Appenzeller.

Im vierten Satz knüpften die Bären am dritten Satz an. Mit guten Annahmen, druckvollen Angriffen und solider defensiver Arbeit konnten die Gäste kontrolliert werden. Dies widerspiegelte auch der Punktestand von 16:10 nach dem zweiten Timeout der Gäste. Beim VC Smash Winterthur schien der Wille mittlerweile gebrochen. Somit ging der vierte Satz mit 25:17 und das Spiel mit 3:1 Sätzen an die Appenzeller Bären. Die Appenzeller wahren sich somit die Chancen für einen Playoff-Platz und spielen nächstes Wochenende auswärts in Einsiedeln.

Weitere Artikel