Ein Unentschieden zum Saisonauftakt

Das Frauen 1 des FC Bühler startete mit einem 2:2 gegen den FC Luzern in die neue Saison.

  • Kein Bild vorhanden.

    Kein Bild vorhanden.

Bühler hat sich vor dem Spiel fest vorgenommen jedem Gegner, vor allem auf der Göbsimühle zu zeigen, wer der „Herr“ auf dem Platz ist.
So begann Bühler von Anfang an druckvoll nach vorne zu spielen und man merkte, dass die motivierenden Worte der Trainer ihre Wirkung nicht verfehlt hatten. Die Bühlerinnen spielten aufsässig. So war es nicht unverdient, als Sarah Wyss „einfach Mal“ aus grosser Distanz abzog und der Ball sehenswert ins Netz flog. Doch die Bühlerinnen hatten sich noch nicht wieder richtig sortiert, als die Luzernerinnen zu ihrer ersten Torchance kamen und der Ball durch einen Flachschuss im Tor landete. Der Ausgleich fiel durch eine effiziente Chancenauswertung von Luzern. In der 21. Minute wurde eine Bühlerin einige Meter vor dem Strafraum von den Beinen geholt. Selina Ruckstuhl nahm Anlauf zum Freistoss und versenkte den Ball mit einem satten Schuss im Tor zum 2:1. Das Spiel war unterhaltsam und man merkte, dass sich beide Teams drei Punkte als Ziel gesetzt hatten.
Nach der Pause wurde Luzern frecher und sie spielten immer besser zusammen. In der 50. Minute kam Luzern zu einem Freistoss, der Ball flog in den Strafraum, eine Luzernerin schnappte sich das Leder und schoss es gekonnt unter die Latte. Der Ausgleich zum 2:2. Nun merkte man, dass die Kräfte bei beiden Mannschaften etwas nachliessen, was auch auf das warme Wetter zu schliessen war. Die Luzernerinnen kamen noch einige Male gefährlich vor das Bühlertor, jedoch fand der Ball nie den Weg ins Netz. Somit blieb es bei einem Unentschieden zum Saisonauftakt und je einem Punkt für beide Teams.

Weitere Artikel